snics - tracks your meals the easy way


Fundinglevel 324%
Zinsen 6,00% Laufzeit 5 Jahre 6 Monate
Crowdfunding beendet
Fundinglimit 300.000 €
Finanzierung erfolgreich!
162.160 Euro investiert
Erfolgreich finanziert!


Mit snics wird das Protokollieren von Ernährung spielerisch einfach: Mit nur einem einzigen Foto einer Speise oder eines Getränks erfasst die snics-App deren Nährwerte und Kalorien – und erstellt vollautomatisch ein persönliches Ernährungsprotokoll. Während vergleichbare Bilderkennungs-Technologien für ein Ergebnis mehrere 100 Fotos benötigen, generiert snics dank künstlicher Intelligenz mit nur 50-100 Fotos ein signifikantes Ergebnis!  snics richtet sich neben privaten Usern auch an ErnährungsberaterInnen und Unternehmen – für die betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) immer größere Bedeutung gewinnt. So konnten bereits renommierte B2B-Kunden – wie zum Beispiel die Arbeiterkammer Oberösterreich – für snics begeistert werden.

+++ ACHTUNG: Kampagne endet am Mittwoch, den 18. April. Keine Verlängerung! +++


Warnhinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Investment Cockpit

Vertragspartner
360factory GmbH
Beteiligungsart
Qualifiziert partiarisches Nachrangdarlehen
Exitbeteiligung
Ja
Erfolgsbeteiligung
Ja – Jährlicher, gewinnabhängiger Bonuszins
Jährliche Verzinsung
6,00% Fixzinsen + jährliche Zinsauszahlungen
Laufzeit
5 Jahre 6 Monate
Unternehmenswert
1.500.000 €
Phase
Startup

On-Board Bonus
Bonus 1
Investment ab 500 €

Nutzen Sie snics 2 Jahre lang gratis! (Wert: 120 Euro)


Dieser On-Board Bonus
steht unbegrenzt zur Verfügung.
Bonus 2
Investment ab 1.250 €

Nutzen Sie snics 5 Jahre lang gratis! (Wert: 300 Euro)


Dieser On-Board Bonus
steht unbegrenzt zur Verfügung.
Bonus 3
Investment ab 2.500 €

Nutzen Sie snics 10 Jahre lang gratis! (Wert: 600 Euro)


Dieser On-Board Bonus
steht unbegrenzt zur Verfügung.
Bonus 4
Investment ab 5.000 €

Nutzen Sie snics ein Leben lang gratis! (Wert bei 50 Jahren Nutzung: 3.000 Euro)


Dieser On-Board Bonus
steht unbegrenzt zur Verfügung.

Investoren (143)

neu
top




verzinsung bei snics



Green Facts

#1

snics schafft Bewusstsein für Ernährung und einen nachhaltig gesunden Lebensstil.

#2
Anwendung in Unternehmen: Erhöht die Motivation, Zufriedenheit und Produktivität von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
#3
Einsatz in der Ernährungsberatung: Digitalisiert und vereinfacht die Arbeit von ErnährungsberaterInnen und ermöglicht eine nachhaltige Betreuung der Klienten.
#4
Weltweit zeiteffizientestes Tool zum Tracken und Auswerten von persönlichen Ernährungsgewohnheiten durch automatische Bilderkennung.
#5
Ernährungsinformationen werden mit Bewegungs- und Stimmungsdaten in einem System kombiniert.

Rocket Facts

#1

Interdisziplinäres Gründerteam mit hoher Motivation und starkem Netzwerk im Kernmarkt & langjähriger Expertise in Ernährungssoftware und erfolgreichem Geschäftsaufbau.

#2
Starke Nachfrage an snics und generell hohes Wachstumspotential im e-Health Markt und bei KI-Technologie.
#3
Finanzierung: 200.000 Euro InvestorInnen-Eigenkapital und 482.000 Euro Förderungen (Wirtschaftsagentur Wien, FFG, aws).
#4
Stabile Geschäftsgrundlage durch Kombination von Einnahmen aus B2B und B2C und durch Kooperationen mit Lizenzvertriebspartnern.
#5

Bisher wurden bereits drei Lizenzvertriebspartner, ein Großkunde und ein Pilot mit Rollout Option für eine Fastenhotelkette abgeschlossen. Noch vor dem Marktstart nutzen bereits mehrere ErnährungsberaterInnen snics; Interessensverbände zeigen hohes Interesse.



Was macht snics?

Eine gesündere und bewusstere Ernährung – das ist das Ziel von vielen Konsumentinnen und Konsumenten. Die einen konsultieren ErnährungsberaterInnen, andere wiederum greifen auf e-Health Apps zurück, um die persönlichen Ernährungsgewohnheiten zu dokumentieren und einen Überblick über diese zu erhalten. In Österreich, Deutschland und der Schweiz nutzen bereits mehr als 32 Millionen Personen sogenannte e-Health Apps. Dennoch ist die Erfassung von Nährwerten immer noch schwierig und komplex. Einfaches Ernährungstracking war bisher unmöglich. 

Essen snics Beispiel


Mit snics wird Ernährungstracking spielerisch einfach!

"snics tracks your meals the easy way": Das Wiener Unternehmen 360factory hat mit snics eine App entwickelt, die das Protokollieren von Essgewohnheiten enorm vereinfacht. Mit einem einfachen Foto erkennt snics die jeweilige Speise und ermittelt deren Nährwerte und Kalorien anhand der zugehörigen Rezepte, die mit einzelnen Lebensmitteldaten hinterlegt sind.

gerd sumah

"Wir haben es geschafft, die Erfassung von Nährwerten spielerisch einfach zu gestalten. Somit steht ein breiter und wachsender Markt an ernährungsbewussten Kundinnen und Kunden offen."

Gerd Sumah, Gründer und Geschäftsführer snics


snics
ermöglicht den UserInnen, ihre persönlichen Ernährungsziele einfach zu erreichen, indem die Energie- und Nährwertbilanz simpel erstellbar und zugänglich sind. Zusätzlich integriert snics Bewegungsdaten aus mehreren Portalen und bindet diese Daten ein.

snics Bildschirm



Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Das Geschäftsmodell von snics gliedert sich  in drei verschiedene Segmente. Angesprochen werden zum einen Unternehmen und Organisationen – für welche betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für MitarbeiterInnen immer mehr an Bedeutung gewinnt–, Ernährungsberaterinnen und -berater und Privatpersonen.

Kunden snics


B2B-Bereich Unternehmen

Im B2B Bereich für Unternehmen wird grundsätzlich zwischen Key Accounts (Projekte) und dem Lizenzvertrieb unterschieden. 

Bei ersterem werden Projektkosten für Setup und Anpassungen verrechnet. Anschließend fällt für den KundInnen eine jährliche Nutzungsgebühr an – entweder pauschal oder als Pay Per Use-Lizenz. Typische Projektpreise rangieren zwischen 10.000 und 50.000 Euro. Mit großen Key Accounts (z.B. Versicherungen) werden bereits Gespräche geführt. Außerdem wurde ein 3-Jahres-Vertrag mit der Arbeiterkammer Oberösterreich geschlossen. 

Im Rahmen des Modells "Lizenzvertrieb" zahlt der Lizenznehmer die Anpassungskosten zur Integration von snics in sein jeweiliges System. Schnittstellen sowie Anpassungen für spezielle Funktionen und Auswertungen werden als Einmalkosten verrechnet; danach eine Pay per Use-Lizenz. snics konnte bereits drei Lizenzvertriebspartner unter Vertrag nehmen: Die Einkaufsberater, iLogs & ein Lizenzvertriebspartner International.


Zudem wird snics als White Label-Lösung angeboten. Die Bilderkennungs-Engine auf Basis von künstlicher Intelligenz ist dank Hybrid-Computing Technologie derart leistungsstark und flexibel, sodass der Technologie lediglich 50 bis 100 Fotos genügen, um signifikante Erkennungsraten von Speisen und Getränken zu erreichen. Zum Vergleich: Vergleichbare Engines benötigen mehrere 100 Fotos! Das Angebot einer White Label-Lösung stellt somit ein weiteres breites Anwendungsgebiet dar.

Snics Bild Essen



B2B ErnährungsberaterInnen

Für ErnährungsberaterInnen bedeutet die Verwendung von snics eine enorme Zeiteinsparung, da die App automatisch ein Ernährungsprotokoll für die User erstellt. Mittels dem zugehörigen Portal haben ErnährungsberaterInnen die Möglichkeit, direkt auf die Daten ihrer KlientInnen zuzugreifen. 

ErnährungsberaterInnen können sich kostenlos registrieren und ihre einzelnen KlientInnen anlegen. Sobald ein/e KlientIn mit snics sein/ihr Ernährungsverhalten protokolliert und der/die ErnährungberaterIn dieses Protokoll einsehen und Auswertungen erhalten möchte, wird eine Pay Per-Use-Lizenz verrechnet. Da es allein in Österreich und Deutschland mehr als 9.000 gewerbliche ErnährungsberaterInnen gibt, birgt dieser Markt riesiges Potential für snics.

angelika pinter

„Effizienz und Effektivität helfen wertvolle Zeit optimal einzusetzen. snics ist genau das Werkzeug, welches ich in meiner Tätigkeit als Diätologin und Coach seit 11 Jahren gesucht habe, um zielorientiert und schnell meine Klienten betreuen zu können."

Angelika Pinter, Diätologin biolog

EB SNICS


B2C Privatpersonen

Allein im deutschsprachigen Raum nutzen ca. 32 Millionen Menschen e-Health Apps. Im Bereich gesunder Ernährung stellt snics nicht nur eine günstige Variante dar, sondern bietet auch eine spielerisch einfache Lösung zur Protokollierung der individuellen Ernährungsgewohnheiten. Für private User ist snics als Freemium-Version erhältlich; für eine uneingeschränkte Nutzung und die Anbindung von Sport-Apps (zum Tracken der Bewegung) besteht die Möglichkeit eines InApp-Kaufs. Ebenso wird snics als Abo-Modell inklusive Portal zur Verfügung stehen.

Snics Beispiel



Woher kommt die Geschäftsidee?

360factory wurde im Jahr 2015 von drei Experten aus den Bereichen Wirtschaft, IT und Unternehmensberatung gegründet. Ziel war es, mit einer Consumer-App die drei Bereiche Ernährung, Bewegung und Mentale Fitness zu kombinieren. Die Idee zu snics war geboren. Als Gerd Sumah, ein erfahrener Unternehmer und Robert Bodenstein, ein Experte in den Bereichen IT und Unternehmensberatung mit dem snics-Konzept einer allumfassenden und einfach Lösung zum Protokollieren von Ernährung an Thomas Frank herantraten, konnte dieser als wertvoller Partner für das Unternehmen gewonnen werden:  Thomas Frank ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der renommierten Delegate Software AG. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt ein ERP-System für die Betriebsgastronomie und zählt namhafte Konzerne – wie BMW, Daimler, Siemens, Henkel und Roche – zu seinen Kunden. 

snics Gründer


Thomas Frank weiß, dass betriebliches Gesundheitsmanagement für Konzerne immer mehr an Bedeutung gewinnt. "Besonders zwei Trends können wir feststellen: In Betriebsrestaurants wird immer mehr Wert auf gesunde und ausgewogene Speisen gelegt und Mitarbeiter zeigen gesteigertes Interesse an den Nährwerten und Inhaltsstoffen der angebotenen Speisen." 


thomas frank

"Ich habe etlichen Delegate-Kunden die Idee zu snics vorgestellt und bin dabei auf großes Interesse gestoßen. Mit snics können die MitarbeiterInnen neben der Mittagsverpflegung auch das gesamte persönliche Essverhalten erfassen und auswerten."

Thomas Frank, Gründer von snics & Vorstandsvorsitzender der Delegate Software AG


Komplettiert wird das Management-Team von Daniela Angeli-Morandell, einer langjährigen Expertin in internationalem Vertrieb und mit hervorragenden Geschäftskontakten, die bei snics den Vertrieb maßgeblich mitgestaltet und ihr Netzwerk einbringt.
Zudem beschäftigt das junge Unternehmen drei Diätologinnen – Jasmin Klammer, Verena Lang und Patricia Rühring, die ihre Expertise im Bereich CMS-Aufbau und Qualitätssicherung einbringen – und Britta Schreiber im Office Management.

Das snics-Team hat auch die Möglichkeit, im Bereich Software-Entwicklung auf externe Experten zurückgreifen zu können: Dr. techn. Johannes M. Schleicher, DI Andreas Katzian und Dr. techn. Christian Inzinger – allesamt langjährige Profis in den Bereichen App-Entwicklung, Cloud-Technologien und Produktentwicklung.

snics Team

(oben: Gerd Sumah, Thomas Frank, Daniela Angeli-Morandell, Robert Bodenstein; unten: Jasmin Klammer, Verena Lang, Patricia Rührig und Britta Schreiber)



Kunden & Partner

snics logos



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.