Ernährungstracking über automatische Bilderkennung: snics startet Crowdfunding bei GREEN ROCKET

Beitrag von Pia Vejnik • 21.02.2018 • 15:17
Ernährungstracking über automatische Bilderkennung: snics startet Crowdfunding bei GREEN ROCKET

Mittels automatischer Bilderkennung vereinfacht die österreichische App snics das Ernährungstracking: Anhand eines einzigen Fotos erkennt snics den Kaloriengehalt einer Mahlzeit und erstellt ein Ernährungsprotokoll.


Die anstehende Expansion will das innovative Start-up nun über Crowdfunding co-finanzieren. Bei GREEN ROCKET, Europas größter Crowdfunding-Plattform für nachhaltige Start-ups und Wachstumsprojekte von Unternehmen, erhalten schnellentschlossene Investoren bis zu 7 % p.a. Fixzins und profitieren zudem von einer Exit- und Erfolgsbeteiligung.

Wien, 21. Februar 2018 – Ernährungstracking war bisher sehr aufwendig und komplex – obwohl bewusste, ausgewogene Ernährung sehr vielen Menschen am Herzen liegt. Mithilfe von künstlicher Intelligenz schafft eine innovative App aus Wien nun Abhilfe: snics erkennt anhand von hochgeladenen Fotos den Kaloriengehalt einer Mahlzeit.

Ernährungstracking dank automatischer Bilderkennung

Ist das Bild der Speise hochgeladen, erledigt die Technologie hinter snics den Rest. Diese erkennt, um welche Mahlzeit es sich handelt, ermittelt anhand zugeordneter Rezepte Kalorien und Nährwerte und erstellt daraus ein detailliertes Protokoll. Die User haben zusätzlich die Möglichkeit, die ermittelten Angaben anzupassen und zu ergänzen. So können sie mit dem minimalen Aufwand von nur drei Minuten pro Tag ihre Ernährungsgewohnheiten tracken und dadurch verbessern. snics ermöglicht zudem die Integration von Bewegungsdaten aus mehreren Apps und Wearables und liefert so ein umfassenderes Bild zur eigenen Gesundheit.

„Durch die einfache Handhabung reduziert snics den Aufwand für Ernährungstracking massiv. Die User sehen auf einen Blick, wie ihr Ernährungsverhalten aussieht und wie sie dieses verbessern können“, so Gerd Sumah, Geschäftsführer der 360factory GmbH, die hinter snics steht. „Das Bedürfnis, die eigene Gesundheit im Blick zu haben, ist definitiv gegeben: Allein im DACH-Raum nutzen 32 Mio. Menschen e-Health Apps.“

Expansionsfinanzierung bei GREEN ROCKET: 7 % Fixzins für Schnellentschlossene

Während snics im B2B-Bereich bereits einige namhafte Kunden gewinnen konnte, steht der Eintritt in den Endkonsumenten-Markt 2018 bevor. Diese Expansion will das innovative Jungunternehmen mit den Mitteln aus Crowdfunding co-finanzieren.

Ab 21. Februar können Crowdinvestoren auf GREEN ROCKET in das Start-up investieren. Für qualifizierte partiarische Nachrangdarlehen erwartet diese bis 7. März ein fixer Zinssatz in Höhe von 7 % p.a., auf spätere Investments wird ein Zinssatz von 6 % p.a. angewandt. Zusätzlich zu den fixen Zinsen sind die Anleger am Erfolg und einem möglichen Exit beteiligt. Vertragspartner ist die 360factory Gmbh, die Laufzeit beträgt fünfeinhalb Jahre.

„Wir freuen uns, unserer Crowd ein Investment in ein innovatives, österreichisches Unternehmen in einem nachhaltig wachsenden Marktsegment zu ermöglichen“, so Wolfgang Deutschmann, Gründer und Geschäftsführer von GREEN ROCKET.



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox




Ihr Ansprechpartner

Foto von Axel Schein

Mag. Axel Schein

Ketchum Publico GmbH