A Quechua Polo Sports


Fundinglevel 49%
Beendet
Fundinglimit 150.000 €
Investoren 14
Fundingschwelle 50.000 €
24.750 Euro investiert

Beendet


Polo ist als neuer Trendsport unaufhaltsam auf dem Vormarsch und hat das Potential in wenigen Jahren das Volumen des Weltmarktes Golf um ein Vielfaches zu übertreffen.  Als einziges Unternehmen weltweit deckt A Quechua Polo Sports die gesamte Wertschöpfungskette im Megatrend "Polo" ab und produziert, organisiert und vermarktet alles, was von der gesamten Zielgruppe in diesem Markt benötigt wird: von Weltcup-Turnieren, Reisen, Poloanlagen und -Kursen bis hin zu Ausrüstung und Pferdezucht, -training und -verkauf. Sie haben nun die Chance nachhaltig in die "Formel 1 von morgen" zu investieren!




Investment Cockpit

Vertragspartner
A Quechua Polo Sports GmbH
Beteiligungsart
Partiarisches Nachrangdarlehen
Exitbeteiligung
Ja
Erfolgsbeteiligung
Ja
Jährliche Verzinsung
1,00% jährlicher Fixzins zusätzlich
Laufzeit
8 Jahre
Investmentquote bei Fundingschwelle
1.000 € Investment ergeben 0,0327% von Gewinn und Unternehmenswert
Investmentquote bei Fundinglimit
1.000 € Investment ergeben 0,0317% von Gewinn und Unternehmenswert
Unternehmenswert
3.000.000 €
Phase
Startup

On-Board Bonus
Polo-Trainingsstunde
Investment:
750 €

Bei einem Investment ab 750,- Euro erhalten Sie eine Stunde voll Spaß und Action:

Eine Polo-Trainingsstunde am Polofeld in Kumberg bei Graz.

Geleitet wird die Trainingsstunde von einem  PIPA-zertifizierten Polo-Instructor.


Dieser On-Board Bonus
steht unbegrenzt zur Verfügung.
Polo-Schnuppertag
Investment:
1.250 €

Bei einem Investment ab 1250,- Euro erhalten Sie:

Einen ganzen  Polo-Schnuppertag inkl. Schwungtraining, Walking Stick-Training und Stick und Ball Training mit dem Polopferd.


Dieser On-Board Bonus
steht unbegrenzt zur Verfügung.
Polo-Einsteigerkurs
Investment:
2.500 €

Bei einem Investment ab 2.500.-Euro erhalten Sie:

Einen zweitägigen Polo-Einsteigerkurs inklusive Polo-Einführung, Walking Stick Training, gemeinsames Aufzäumen der Pferde, zwei Stick und Ball Sessions und einem offiziellen Arena Polo Spiel mit den Clubmitgliedern. 


Dieser On-Board Bonus
steht unbegrenzt zur Verfügung.




  • Bilanz 2015: A Quechua Polo verfünffacht Gewinn!

    Pia Vejnik

    Grund zur Freude beim Polo-Marktführer: der Jahresabschluss 2015 zeigt eine positive Performance – der Gewinn konnte deutlich ausgebaut werden!

  • Neue Kooperationsvereinbarung zwischen BMW und A Quechua Polo

    Flora Adelmann

    Die A Quechua Polo Sports GmbH, Marktführer im Trendsport Polo, freut sich über die neue Zusammenarbeit mit dem Autohaus AutoFrey und der Marke BMW.

Green Facts

#1

Interaktion mit dem Pferd wirkt psychisch und physisch wohltuend auf den Menschen: hilft beim Aufbau eines positiven Mind-Sets. Hippotherapie als Megatrend!

#2
Poloanlagen bedürfen keiner Einschnitte in die Natur (wie es bei Skipisten oder Golfanlagen der Fall ist) – Grünflächen werden einfach sportlich genutzt.
#3

Polo ist, wie jegliche Reitsportdisziplin, nachhaltiger und ökologischer Tourismus im Einklang mit der Natur.

#4

Pferde sind keine Umweltbelastung, im Gegenteil: aus dem Pferdemist entsteht ein hochwertiges Markenprodukt zum Düngen von Hochbeeten.

#5

Verantwortungsvolles und nachhaltiges Wachstum bei der Erschließung des zukünftigen/neuen Weltmarktes Polo

Rocket Facts

#1
Mit der Polo-Schule in Kumberg bei Graz verfügt A Quechua bereits heute über die mitgliederstärkste Polo-Schule in Österreich und freut sich über Zuwachsraten von jährlich 35 % - 40 %!
#2

myaquechua.com ist einer der größten Polo-Shops weltweit und bietet eine breite Produktpalette von Polo-Kleidung, über Ausrüstung bis hin zu Geschenken und Literatur.

#3

Durch Organisation und Austragung der weltweit größten Turnierserie im Snow Polo erreicht A Quechua Medienwerte von bis zu 18 Millionen Euro sowie 25.000 Menschen täglich, 245 Medien-Clippings (von den größten Zeitungen des Landes bis zu internationalen Fachmagazinen) und 12 Stunden TV-Berichterstattung, zB. zur Prime Time im ORF!

#4

Realisierung eines internationalen Netzwerkes an eigenen Polo Resorts als Real Estate Property Development Initiative, um dort in weiterer Folge Weltcup Events abhalten und die Standorte touristisch vermarkten zu können.

#5

Durch die bereits erprobten Business-Segmente, welche die gesamte Wertschöpfungskette im Polo-Bereich abdecken, verfügt A Quechua über den sogenannten „First Mover Advantage“

#6

A Quechua ist das einzige Unternehmen, welches das enorme Marktpotential von über EUR 450 Mrd. in nur 10 Jahren erkannt hat und dies auch für sich nutzen wird, da seit 5 Jahren die Basis geschaffen wurde, um beim I-Spot des neuen Trendsports durchzustarten!



(Offizielle Partner von A Quechua Polo)


Was macht A Quechua Polo?

Die A Quechua Polo Sports GmbH deckt die gesamte Wertschöpfungskette im neuen Trendsport Polo ab. Das Unternehmen organisiert für den Polo-Weltverband PIPA die weltweit größte Snow Polo Tour sowie internationale Beach-, Gras- und Arena-Polo-Turniere. Parallel dazu finden in der hauseigenen Polo-Schule in Kumberg bei Graz Polo-Kurse, -Trainings, -Spiele und Firmen-Seminare statt. 


Befindet sich das A Quechua-Team nicht auf dem Polofeld oder der angrenzenden Baustelle "A Quechua Village" – eine zu entstehende Wohnanlage für Polo-Fans – werden Bestellungen im A Quechua-Onlineshop bearbeitet. 

Das Unternehmen durfte außerdem den begehrten Exportpreis der österreichischen Wirtschaftskammer in der Kategorie "Tourismus und Freizeitwirtschaft" entgegen nehmen. Dieser dient zusätzlich als Ansporn, den Weg der nachhaltigen Entwicklung des neuen Trendsports Polo fortzusetzen!


"Fakt ist, dass Polo in der Bevölkerung immer mehr an Akzeptanz und Beliebtheit gewinnt. Wir sind zuversichtlich, dass Polo mittelfristig Golf als Trendsportart ablösen wird! A Quechua ist hier internationaler "Vorreiter" in einem Markt mit riesigem Wachtumspotential!"

Thomas Hofirek, Vizepräsident PIPA



Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Das Geschäftsmodell von A Quechua Polo basiert auf verschiedenen, bekannten und vielfach erprobten Geschäftsmodellen und einigen vom Unternehmen entwickelten, neuen Modellen.

Zu den innovativen aber bereits erprobten Modellen, die auch essentiell zum "First-Mover-Advantage" beitragen, zählen:


Aufbau und Betrieb von Poloschulen mit angeschlossenen Poloclubs mit Einnahmen aus Poloschulbetrieb, Poloclub aber auch Partnern, Sponsoren und Events

 Pferde-Pool-Entwicklung mit den Einnahmen aus Verkauf und Vermietung von Polopferden mit besonderen Eigenschaften


Im Bereich der bestehenden Modelle finden sich:

• 
Events und Turniere mit Teilnahmegebühren und Einnahmen durch Partner und Sponsoren. Nettoertrag  dieses Segments: rund 45 %
• 
Textil/Fashion-Branche mit Vor-Orders, bei denen die Produktion der gesamten Kollektion durch die Anzahlungen der Kunden bereits komplett bezahlt ist. Nettoertrag dieses Segments: rund 80 %
• 
Polo-Villages und Resorts mit Einnahmen aus Verkäufen von Wohneinheiten, der Langzeitvermietung und auch Kurzzeit/Ferienvermietung plus dem Wertzuwachs durch die Zunahme der Grundstückspreise und die      Einbindung der Anlagen in PIPA Polo Weltcups
• 
Consulting mit Tagessätzen und Spesen. Nettoertrag dieses Segments: rund 70 %


Das Unternehmen profitiert zudem von einem  äußerst veritablen Medien-Hype mit 245 Clippings (online und Print) und 12 Stunden TV-Berichterstattung alleine nur bei der PIPA Snow Polo World Cup Tour 2016, aber auch durch das Zusehen vor Ort und der Präsenz auf Pferde-Messen und schafft es so ständig neue Menschen in Kontakt mit dem Trendsport Polo zu bringen.


(A Quechua Polo feat. PIPA  Pro am European Beach Polo Championship in Lignano/Italien)



Über Polo-Schnupperstunden, den Polo-Schnuppertag oder gleich einem Polo-Anfängerkurs in der vom Polo-Weltverband PIPA lizenzierten Polo-Schule in Kumberg/Graz, starten die Anfänger  ihre Polo-Karriere, können in der Regel bereits nach wenigen Stunden eigenständig auf dem Pferd sitzen und die ersten "Schwünge" ausführen. Neben weiteren PIPA-lizenzierten TrainerInnen leitet unter anderem auch der Snow Polo Weltmeister 2016, Dr. Uwe Seebacher, die Kurse.






"Nach der Grundausbildung möchten die neuen „Polistas“ am Ball bleiben, weshalb sie weitere Kurse oder vielleicht sogar schon eine unserer Polo-Reisen buchen. Diese verbinden Polo mit Entspannung und führen Polo-Spieler und Begleiter mehrmals im Jahr zu verschiedenen Top-Destinationen weltweit."

Dr. Uwe Seebacher, Geschäftsfüher A Quechua Polo



Obwohl bei den Kursen für Ausrüstung nichts bezahlt werden muss, besteht bei den meisten Spielern der Wunsch nach eigenem Equipment, welches im A Quechua-Onlineshop  erworben werden kann. Bei den Produkten wird auf hohe Qualität zu fairen Preisen Wert gelegt. Neben den eigenen Produkten bietet der A Quechua-Onlineshop ausschließlich Produkte renommierter Top-Marken an!


"Über unseren Online-Auftritt, bestehend aus Social Media Kanälen, Webseiten und unserem YouTube Channel bleiben Polo-Interessierte und SpielerInnen immer auf dem neuesten Stand. Selbst wenn sie bei unseren zahlreichen internationalen Turnieren nicht vor Ort sein können, werden sie über unsere Kanäle aber auch über nationale Print- und Fernsehberichte im ORF aber auch mittels Fachzeitschriften informiert", so Uwe Seebacher.

 Weltweit einzigartig ist auch die PIPA Polo-App, die für den Weltverband konzipiert und entwickelt wurde. Mithilfe dieser App ist A Quechua weltweit direkt bei den Polospielern auf dem Smartphone, um ihre Message zu platzieren.

Besteht der Wunsch ein eigenes Polo-Pferd zu besitzen, werden Kunden ebenfalls bei A Quechua fündig. Häufig entscheiden sich Polo-Spieler aufgrund positiver Erfahrungen für den Kauf eines A Quechua-Pferdes. 

Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit eine der Villen im "A Quechua Village" zu erwerben. 

Auch die Teilnahme an Turnieren des Polo-Weltverbandes PIPA, sowie die Teilnahme an exklusiven Polo-Reisen und Trips  ist für Kunden von A Quechua möglich. 


Woher kommt die Geschäftsidee?

Alles begann im Jahr 2004 im fernen Südamerika. Der international renommierte Unternehmensberater Dr. Uwe Seebacher (MBA) war zu dieser Zeit in Uruguay tätig. Da sich das Projekt über einen längeren Zeitraum erstreckte und durch das Leben im Hotel der Wunsch bestand, das Land und seine Kultur besser kennen zu lernen, erwarb Dr. Seebacher eine Chacra – eine uruguayische Farm. 

Allerdings lebte er dort nicht alleine. Auch ein paar Pferde bewohnten die Ranch, welche im Zuge des Kaufes des Areals miterworben wurden. Als aktiver Skifahrer und Windsurfer konnte Seebacher anfangs nicht viel mit den Pferden anfangen und tastete sich langsam an diese mächtigen Tiere heran.


uwe seebacher


Wenig später saß er bereits regelmäßig auf dem Pferd und übte sich in einer der populärsten südamerikanischen Sportarten – Polo. "Es entstand eine Liebe zu den Pferden und zum Sport, die bis heute andauert und mit jedem Tag wächst."

Zurück in Europa war er schockiert vom hiesigen Image des ältesten Teamsports der Welt und der stagnierenden Entwicklung. Ein Sport mit einer derartigen Tradition und dem Potential, Golf als Trendsport endgültig abzulösen, schien in eine Art Dornröschenschlaf verfallen zu sein. So machte es sich Dr. Seebacher zur Aufgabe, Polo ähnlich populär wie in Südamerika zu machen, existierende (finanzielle und gesellschaftliche) Barrieren zu durchbrechen und den Sport nachhaltig zu entwickeln. 


"Man sollte nicht mehr einen hohen fünfstelligen Betrag benötigen, um die ersten Schritte im Polo machen zu können, Polo sollte Spaß machen, ZuseherInnen fesseln und einer breiten Masse zugänglich gemacht werden. A Quechua [a ke:tschua] war geboren, der Rest ist Geschichte..."

Dr. Uwe Seebacher, Geschäftsführer A Quechua Polo


a quechua

(A Quechua Poloanlage mit Chillout-Möglichkeiten in Kumberg bei Graz.)


Auszeichnungen


A Quechua  gewann mit dem begehrten Export-Preis der Wirtschaftskammer Österreich (ex aequo mit der Tourismusregion Schladming/Dachstein) eine der größten Nationalen Auszeichnungen im Bereich Tourismus- und Freizeitwirtschaft.


A Quechua in den Medien















Statements von Kunden & Partnern


„Mit Polo ist es so wie mit Tennis, Golf aber auch dem Hundeschlittensport – irgendwann hebt der Sport einfach ab und jeder will dabei sein. Ich bin gespannt, bis wann die ersten Promis im Fernsehen mit Uwe und anderen Spielern auf dem Polopferde die Dancings Stars ablösen werden!“

Alex Serdjukov, Extrem-Bergsteiger, bekannt auch durch die ORF Dokumentation „Die Reise zum Südpol“ mit Hermann Maier


„Die Poloturniere sind in unserer gesamten Region jene Veranstaltungen mit der höchsten Akzeptanz, weil sie professionell organisiert und sympathisch, rasant inszeniert für jedermann zugänglich sind!“

Liddy van Gennip, Stellvertretende Geschäftsführerin Kur- und Tourismusverband Bad Gastein


"Den Polo-Virus habe ich mir dann sehr schnell eingefangen. Es ist ein Gefühl, das man immer wieder haben möchte. Diese Leidenschaft ist bis heute geblieben. Meiner Frau und mir macht es großen Spaß, den Polo-Sport zu fördern und auch nach außen zu transportieren."

Schauspieler Heino Ferch im Interview mit dem Magazin „Focus“ vom 27.05.2014


„Ich freue mich für den gesamten Polosport, dass ein internationaler Top-Manager und Marketer wie Uwe Seebacher mit seinen Aktivitäten den Polosport professionell vermarktet und somit die Basis schafft, damit alle im Polosport langfristig davon profitieren, weil Seebacher mit A Quechua als führendem Polo Vermarkter einfach mehr Geld für und in den neuen Trendsport Polo bringt - zum Vorteil aller!“

Jan-Erick Frank, Internationaler Polo Kommentator, Manager, Schiedsrichter und „The Polo Voice“




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.