NERO II – Die erste Bio-Grillmarke


Fundinglevel 500%
Zinsen 6,00% Mindestlaufzeit 30.06.2023
Crowdfunding beendet
Fundinglimit 250.000 €
Finanzierung erfolgreich!
250.000 Euro investiert
Erfolgreich finanziert!


Die erste Bio-Grillmarke startet in eine zweite Crowdinvesting-Runde:
Mit ihrer weltweit einzigen bio-zertifizierten Grillkohle konnte NERO bereits deutschlandweit die Regale von mehr als 1.000 Filialen im Bio-Fachhandel füllen und somit den Umsatz zum Vorjahr mehr als verdreifachen. Nun möchte das junge Unternehmen aus Augsburg den nächsten Schritt in Richtung Expansion setzen und in weiteren großen Märkten – wie etwa dem Lebensmitteleinzelhandel und den Baumärkten – Fuß fassen. Erste wichtige Erfolge bestätigen das Potential: Bei den zwei Baumarkt-Riesen – OBI und Hagebau – konnten für die aktuelle Saison bereits Zentrallistungen abgeschlossen werden. Zudem möchten mehrere EDEKA und REWE Filialen NEROs Produktsortiment – zu welchem neben Grillkohle auch Saucen und Gewürze zählen – in die Regale aufnehmen, um so dem Trend zu "Bio-Grillen" gerecht zu werden. Die Erfolgsleiter möchte NERO gemeinsam mit der Crowd erklimmen!


Warnhinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Investment Cockpit

Vertragspartner
Nero GmbH
Beteiligungsart
Qualifiziert partiarisches Nachrangdarlehen
Exitbeteiligung
Bonuszins nach Eintritt eines Exit-Ereignisses
Erfolgsbeteiligung
Beteiligung am Umsatz - 1,0% aliquot je 600.000 Euro Nettoumsatz
Jährliche Verzinsung
6,00% Fixzinsen p.a. & jährliche Zinsauszahlungen
Laufzeit
4 Jahre 3 Monate
Unternehmenswert
1.500.000 €
Phase
Expansion

Investoren (267)

neu
top




Green Facts

#1
Weltweit einzige Grillkohle mit Bio-Zertifikat: Sowohl Holzquelle als auch Herstellungsverfahren von Naturland zertifiziert.

#2

0% Regenwald; 100% nachhaltig: Für die Produktion wird heimisches Restholz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern verwendet.

#3

Grillen mit gutem Gewissen: Die NERO BIO-GRILLWELT als nachhaltige und preisadäquate Alternative zu herkömmlichen Grillprodukten.

#4

Die bei der Grillkohle-Produktion entstehende Restwärme wird in Ökostrom für über 10.000 Haushalte umgewandelt.

Rocket Facts

#1

NERO als "First Mover": Die erste Marke für nachhaltige Grillprodukte in Bio-Qualität.

#2

Mediale Aufmerksamkeit & steigende Bekanntheit treibt Absatzzahlen in die Höhe: 2018 konnte NERO seinen Umsatz verdreifachen!

#3

NERO GRILLKOHLE ist in mehr als 1.000 POS in Deutschland, Österreich und Luxemburg erhältlich.

#4

Top-Listungen bei renommierten Groß- und Einzelhändlern: Dennree, Weiling, Claus, EDEKA Nordbayern sowie OBI und Hagebau in Deutschland und Österreich.



Was macht NERO?

Als erste Bio-Grillmarke schließt NERO eine bestehende Marktlücke: Mit einem vielfältigen Sortiment bietet das junge Unternehmen aus Augsburg eine nachhaltige und preisadäquate Alternative zu handelsüblichen Grillprodukten. Damit bedient NERO gleich zwei starke Wachstumsmärkte: Die Grill- & die Bio-Branche.

NERO Grill


NERO GRILLKOHLE – die weltweit einzige Grillkohle mit Bio-Zertifikat bildet das Kernstück der NERO BIO-GRILLWELT. Für die Herstellung werden heimische Resthölzer aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern verwendet. Produziert wird die Holzkohle im benachbarten Frankreich in einem mehrfach für Nachhaltigkeit prämierten Holzkohlewerk, das überschüssige Wärme in Ökostrom umwandelt.

Neben der NERO GRILLKOHLE sorgen weitere Produkte wie etwa Grillanzünder, -gewürze und -saucen für ein rundum umweltfreundliches Grillerlebnis. Selbstverständlich steht auch hier Nachhaltigkeit und Bio-Qualität klar im Vordergrund.

Nero Grillsortiment


Um die gesamte Markenwelt attraktiv am Point of Sale (POS) zu positionieren, setzt NERO auf wirkungsstarke Werbemittel wie Displays. Dies hat zum einen den Vorteil, dass keine Regalplatzierungen beansprucht werden; zum anderen erhält NERO dadurch eine Werbefläche und starke Markenpräsenz am POS.


Nero Displays


(Werbevideo: NERO meets Stevedores Smoke n´Grill)



Entwicklung seit dem ersten Crowdinvesting im November 2017

Bereits 2017 präsentierte sich NERO unserer Crowd auf GREEN ROCKET und stieß dabei auf große Beliebtheit: Mehr als 200 Investoren und Investorinnen haben sich für ein Investment in das zukunftsträchtige Geschäftsmodell entschieden und begleiten seither das junge Unternehmen auf ihrem nachhaltigen Wachstumskurs.

Jakob Hemmers


„Mit dem investierten Kapital wurden unter anderem neue Bio-Grillprodukte entwickelt, die wir mittlerweile erfolgreich im Handel platziert haben. Zudem konnten wir unsere Präsenz im Bio-Fachhandel steigern und verbuchten so 
mit unserer Holzkohle bei der größten Bio-Handelskette ein Umsatzplus von über 300% im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt konnten wir das Jahr 2018 mit einer dreifachen Umsatzsteigerung abschließen!"

Jakob Hemmers, Gründer & Geschäftsführer von NERO

Die ersten Meilensteine sind bereits erreicht: NERO erhielt bei zwei der größten Baumärkte – OBI und Hagebau – Zentrallistungen für Deutschland und Österreich. Im Bereich Lebensmitteleinzelhandel beliefert NERO zukünftig auch Filialen der EDEKA Nordbayern. Außerdem führt der Konzern REWE derzeit eine deutschlandweite Abfrage in über 3.000 Märkten durch.

NERO bei DHDL
(NERO bei der VOX Fernsehsendung "Die Höhle der Löwen"; Photocredits: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer)


In puncto mediale Aufmerksamkeit & Reichweite ist vor allem NEROs Auftritt bei der Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ zu nennen. Mit rund 3 Millionen Zuschauern ist die VOX Sendung ein starker Wachstumskatalysator für Startups im deutschsprachigen Raum. Dies bestätigte sich auch im Fall von NERO: In kurzer Zeit erlebte das Unternehmen einen Riesenansturm auf den Webshop – und das außerhalb der Grillsaison!

Auch im Bereich Produkterweiterung konnte NERO Fortschritte verbuchen: Mit der neuen bio-zertifizierten Brikett-Holzkohle möchte man KundInnen ein noch länger anhaltendes Grillerlebnis bieten.


NERO



NERO wendet sich nun erneut an die Crowd

Die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten wächst über den Bio-Fachhandel hinaus, weshalb immer mehr konventionelle Handelsketten auf umweltfreundlichere Produkte in ihrem Sortiment nicht verzichten möchten. Von diesem anhaltenden Trend profitiert NERO in großem Maße, wie die neuen Listungen im Lebensmitteleinzelhandel und Baumarkt-Segment zeigen. Um dem damit verbundenen schnellen Wachstum nachzukommen, startet NERO nun eine zweite Crowdinvesting-Kampagne.

Aaron Armah


„Wir sind begeistert, wie offen der Handel für unsere Bio-Grillkohle ist und wie schnell wir damit wichtige Listungen abschließen konnten. Mit unseren Produkten rennen wir offene Türen ein und haben den Erfolg in diesem Umfang nicht erwartet.“

Aaron Armah,  Gründer & Geschäftsführer von NERO


Verteilung Umsatz



Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Mit ihrem “Rundum-Sorglos-Parket” für nachhaltiges Grillen spricht die junge Marke vor allem KundInnen an, die Wert auf Qualität, Regionalität und Nachhaltigkeit legen. Diese Zielgruppe erreicht NERO über diverse Vertriebskanäle.

● Bio-Fachhandel: Im Bereich Grillen ist dieser Markt nach wie vor weitestgehend unbesetzt und im Vergleich zum konventionellen Handel völlig unterentwickelt. Daher dient der Bio-Fachhandel weiterhin als ideale Plattform, um die Reichweite der Marke zu vergrößern. 

Aktuell ist die NERO bereits bei 15 Bio-Großhändlern gelistet – darunter befinden sich auch die zwei Bio-Handelsriesen Dennree und Weiling.

Logos NERO 4


● Lebensmitteleinzelhandel (LEH): Primär war der Vertrieb auf den Bio-Großhandel ausgelegt. Um im nächsten Schritt auch im Lebensmitteleinzelhandel Fuß zu fassen, arbeitet NERO mit einem erfahrenen Vertriebspartner und einer Vertriebsagentur für den Außendienst zusammen.

Neben vereinzelten REWE Filialen in Deutschland beliefert NERO zukünftig auch EDEKA Nordbayern.

Logos 2

● Gartencenter, Baumärkte und Grillfachmärkte (DIY): Das Interesse an Bio-Produkten in den Baumärkten ist sehr groß, weshalb NERO hier – vor allem zur Grillsaison 2019 – ein starkes Wachstumspotential sieht. Dementsprechend richtet sich das junge Unternehmen verstärkt mit ihrem Vertrieb an diesen Markt.

Hier konnte NERO bereits die Baumärkte Hagebau sowie OBI – mit rund 1.033 Filialen in Deutschland und Österreich – als wichtige Partner gewinnen.

Logo NERO

● Onlineshop: Durch zunehmende Bekanntheit sowie fortschreitender Sortimentsvielfalt soll auch dieser Vertriebskanal mehr an Bedeutung gewinnen. In Zukunft soll der Onlineshop ausgebaut werden und auch Produkte von Kooperationspartnern, wie zum Beispiel dem Grillhersteller Thüros, anbieten.



Woher kommt die Geschäftsidee?

Eine langjährige Freundschaft  sowie das gemeinsame Ziel, grillen und vor allem Grillkohle nachhaltig zu machen, verbindet die drei Gründer von NERO. Auf einer gemeinsamen Reise durch Ghana, wurde ihnen vor Augen geführt, woher unsere Grillkohle großteils stammt. Vor dem Hintergrund, dass jährlich allein in Deutschland 2.000 Fußballfelder Tropenwald auf dem Grill landen, haben sich Jakob Hemmers, Aaron Armah und Rolf Wagner entschlossen, den Grillmarkt mit nachhaltigen Produkten zu revolutionieren und die Marke NERO ins Leben zu rufen.

(Impressionen der BIOFACH-Messe 2018)


Mittlerweile weist das Gründerteam eine beinahe dreijährige Produktions- und Markterfahrung im Grillen auf und kann auf ein großes Netzwerk in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Recht zurückgreifen. Mit dem berüchtigten römischen Kaiser als Namensgeber präsentierte sich NERO bereits mehrmals auf der BIOFACH, der weltweit größten Leitmesse für Bio-Produkte und sorgte nicht nur bei der VOX Gründersendung “Die Höhle der Löwen”, sondern auch in weiteren Medien und Formaten für Aufsehen. 


NERO in den Medien


Kooperationspartner

Logos Nero Partner



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.