Eat the Ball® - eat smart, feel good


Fundinglevel 437%
Zinsen 6,50% Laufzeit 3 Jahre
Crowdfunding abgeschlossen
Fundingschwelle 75.000 €
Erfolgreich finanziert
328.465 Euro investiert

Erfolgreich finanziert


+++ Crowdfunding wird offiziell und einmalig bis zum 29. September 2017 verlängert (09.08.2017).  +++


Das Salzburger Unternehmen  Eat the Ball® hat es sich nicht nur zum Ziel gemacht, die weltweit erste, echte Brotmarke zu etablieren, sondern auch ein ethisch-moralisches Statement zu setzen: das patentierte Herstellungsverfahren pro.ferment.iced® ermöglicht eine lange Haltbarkeit des Brotes – und erhält dabei wertvolle Vitamine und Mineralien. Auf diese Weise kann das Unternehmen mit den innovativen Produkten zur Reduktion des weltweit enormen Brotabfalls beitragen. Die Eat the Ball®-Multi Line ist zudem Gewinner des eathealthy Award 2016 prämiert von einer 13-köpfigen Fachjury als besonders "gesund und wertvoll".



Investment Cockpit

Vertragspartner
Eat the Ball Vertrieb Österreich GmbH
Beteiligungsart
Qualifiziertes Nachrangdarlehen
Jährliche Verzinsung
6,50% jährlich ausbezahlte Fixzinsen
Laufzeit
3 Jahre
Phase
Expansion

Investoren (289)

neu
top





eat the ball investmentangebot zinsen

Green Facts

#1

Patentiertes Herstellungsverfahren: pro.ferment.iced® ermöglicht schonendes Fermentieren und schonendes Tieffrieren; Mineralien & Vitamine bleiben erhalten.

#2
Vermeidung von Brotabfall: Lange Haltbarkeit aus Kombination von natürlichen Zutaten und schonender Herstellung sind der Schlüssel.
#3

Ein Eat the Ball® MULTI  deckt 20% des Tagesbedarfs an Vitamin B1, B6 und B9:  5-mal soviel wie ein Apfel & 2mal so viel wie ein herkömmliches Vollkornbrot!

#4

eathealthy-Award-Gewinner 2016: Eat the Ball® MULTI von einer 13-köpfigen Jury der eathealthy-Zeitschrift als gesündestes Brot ausgezeichnet. 

#5

Modernste Technologie & Regionalität: Brotwerkstatt in Asten bei Linz als energieeffizienter hochmoderner Betrieb (IFS Food 6 zertifiziert) & Verwendung regionaler Zutaten.

#6

"One Ball Foundation": Förderung von Forschungen im Bereich nachhaltiger Lebensmitteltechnologien

Rocket Facts

#1

Sehr hohe Eigenkapitalquote von 82 Prozent!

#2

Weltweit erstes Markenbrot wird globale Marke: ein Premium-Produkt, welches modernem Lifestyle entspricht & und junge Menschen und Trendsetter anspricht.

#3
Listungen in allen Billa und Merkur Filialen sowie in 150 SPAR-Filialien in Österreich; in ausgewählten REWE und EDEKA-Märkten in Deutschland & seit April 2017 bei Migros, Schweiz und bei ausgewählten Handelspartnern in den USA.
#4
Weltweit eingetragene Marke Eat the Ball® und weltweit patentiertes Herstellungsverfahren pro.ferment.iced®!
#5
FFG: Innovationsförderung und 1 Million Marktstartförderung, AWS-Förderung durch die Programme Unternehmensdynamik und Double Equity
#6

Eigener Online-Shop flächendeckend in der DACH-Region erfolgreich am Markt; in den USA im ersten Schritt in Südkalifornien. 




Was macht Eat the Ball?

collage eat the ball people


Problemlöser mit moralischer Verantwortung: "one ball, one game"

Hinter der klingenden Marke Eat the Ball® verbirgt sich mehr als nur Brot in Form von Bällen.  Das Unternehmen möchte nicht nur auf den enormen Brotabfall aufmerksam machen, der täglich auf der ganzen Welt anfällt, sondern hat auch die Lösung parat: Dank einer speziellen, patentierten Technologie werden Eat the Ball®-Produkte so hergestellt, dass sie lange haltbar und lange frisch sind. Auf diese Weise kann Brotabfall reduziert und sogar vermieden werden. Der Earthball® – in Form einer Weltkugel – symbolisiert diese moralische Verantwortung! Denn: Wir haben nur einen Planeten, auf dem wir leben!

prof. kleinert fuer eat the ball

„Wir beklagen in Mitteleuropa einen kontinuierlichen Rückgang des Brotverzehrs. Es fehlt an innovativen Backwaren, die besonders auch bei jungen Leuten ankommen. Eat the Ball® ist eine disruptive Innovation mit sehr interessanter Technologie und hohem Erfolgspotenzial. Aussergewöhnliche Formen, ein vielfältiges Aromaprofil und eine feine Textur bilden eine hervorragende Grundlage für Variationen im genussvollen und gesunden Snackmarkt.“ 

Prof. Michael Kleinert, Leitung Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation (ILGI)
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften,


vergleich food waste abfall brot graz wien

Ein innovatives Markenkonzept

Eat the Ball® ist ein sinnvolles, funktionales Markenbrotkonzept einer neuen Generation, welches vor allem eine jüngere, gesundheitsbewusste Zielgruppe ansprechen soll. Eat the Ball® soll die erste echte Brotmarke der Welt werden!

"Unser Ziel ist es mit Eat the Ball®, die weltweit erste, echte Brotmarke zu etablieren. Als Premiumprodukt am Puls der Zeit soll es Brot wieder interessanter machen und – dem modernen Lifestyle entsprechend – einfach und praktisch zu handhaben und zudem auch gesund sein."

Fouad Lilabadi, Marketing Leiter Eat the Ball®

globales brotkonzept eat the ball

(zum Vergrößern klicken)


Langfristig hat es sich Eat the Ball® zum Ziel gesetzt, einen Marktanteil von circa 0,3% am Brotmarkt zu erreichen. Das entspricht einer durchschnittlichen Konsumation von 4 Stück Eat the Ball® pro Einwohner und Jahr in allen Märkten mit westlichem Wirtschaftsstandard.

Für Österreich bedeutet dies einen Absatz von etwa 25 Millionen Stück Eat the Ball®; für Deutschland entspricht dies einer Menge von 250 Millionen; in den USA sogar 1.200 Millionen!


"eat smart, feel good": Die pro.ferment.iced®-Technologie

brotzeit eat the ball


"Das spezielle, patentierte Herstellungsverfahren pro.ferment.iced® macht die besondere Beschaffenheit der Eat the Ball®-Produkte möglich. Mit Hilfe dieser eigens entwickelten Technologie wird das Brot schonend fermentiert und ebenso schonend tiefgefroren, um eine möglichst lange Haltbarkeit zu garantieren."

Andreas Jakob, Produktionsleiter Eat the Ball®


Die Verwendung von natürlichen, regionalen Rohstoffen spielt bei Eat the Ball® eine große Rolle. Die Zutaten werden von ausgewählten Lieferanten in höchster Qualität angeliefert.

Seit 2016 produziert das Unternehmen im hochmodernen, hauseigenen "Bread Lab" in Asten bei Linz. Die Anlage wurde kürzlich IFS Food 6 zertifiziert. 
Eat the Ball® wird im innovativen, patentierten Herstellungsverfahren pro.ferment.iced® schonend fermentiert und schonend tiefgefroren. Das bedeutet neben neuen Gestaltungsmöglichkeiten für Brot, lange Haltbarkeit bei Verwendung natürlicher Zutaten und leichte Handhabung durch einfaches Auftauen lassen. Brot wird damit für den Konsumenten zum hochwertigen Convenience-Produkt.

bread lab in asten bei linz

(Hochmoderne Brotwerkstatt "Bread Lab" In Asten bei Linz)



Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Mit Eat the Ball® wird das Lebensmittel Brot auf eine neue Ebene gehoben: die Produkte zeichnen sich vor allem durch vollen, guten Geschmack sowie durch lange Haltbarkeit aus. Letzteres dient insbesondere zur Vermeidung bzw. Reduzierung von Brotabfall. Durch das sinnvolle, funktionale Markenkonzept werden vor allem junge, gesundheitsbewusste Menschen und Trendsetter angesprochen. 

Zur Kernzielgruppe von Eat the Ball® gehören vor allem jüngere, fitness- bzw. körper- und ernährungsbewusste Menschen – die "Digitalen Individualisten". Zur erweiterten Zielgruppe zählen alle jungen und jungebliebenen Menschen, bei denen Brot zu den täglichen Nahrungsmitteln zählt und auch regelmäßig verzehren. Auch diese Gruppe soll medial erreicht werden. Als Konsumzielgruppe werden in weiterer Folge auch extensivere Brotesser definiert, die Eat the Ball® als Produkt smart, witzig, gesund sowie als Imageträger empfinden. Hierzu zählen alle Altersklassen. 

(Eat the Ball® am DS Burger Day in Salzburg)


Im Vertrieb setzt Eat the Ball® auf drei verschiedene Kanäle:

• Handel:

vertriebskanaele eat the ball

(zum Vergrößern klicken)



Eat the Ball® ist bereits in zahlreichen, namhaften Einzelhandelsketten erhältlich, unter anderem in 903 BILLA-Filialen, bei Merkur, Maximarkt, METRO und in 150 privaten SPAR-Filialen in Österreich. Seit April 2017 sind Eat the Ball®-Produkte außerdem in allen Migros-Filialen in der Schweiz erhältlich.

Die Produkte werden in folgenden Formen angeboten:

• Aufgetaut & tagesfrisch im Brotregal: Eat the Ball® lose oder im Frischebeutel für den sofortigen Genuss

• Als Sandwich für das Kühlregal: Eat the Ball®  "ready-to-snack" genießen

• Frisch tiefgefroren im Tiefkühlregal


• Online-Shop:

Seit November 2016 ist es möglich, Eat the Ball®-Produkte über den hauseigenen Online Shop zu beziehen. Der Onlinehandel startete erfolgreich mit dem Versand nach Österreich und Deutschland. Seit Januar 2017 können auch KundInnen aus den USA bestellen; seit April desselben Jahres gibt es auch einen eigenen Online-Shop für die Schweiz.

Die Produkte werden am nächsten Arbeitstag frisch aufgetaut zugestellt.


• Gastronomie:

Eat the Ball® wird in ausgewählten Restaurants, Burger-Lokalen, Food Trucks und Stadien serviert.

ETB Brot mit Frau



Woher kommt die Geschäftsidee?

Bevor Michael Hobel  Eat the Ball® gegründet hat, stand folgende Frage im Raum: Warum gibt es keine wirklichen Brotmarken? Ein derart wichtiges Lebensmittel wie Brot wurde bis dahin nur in generischen Kategorien – zum Beispel als Schwarzbrot, Weißbrot, Semmel, Brötchen, Kipferl, Brezel etc. – vermarktet und verkauft.  

Bislang gab es kaum substanzielle Innovationen innerhalb des Brotmarktes, was vor allem aktueller Themen – wie Massenproduktion, immer härterem Preisdruck und limitierten Gestaltungsmöglichkeiten – geschuldet ist. Täglich werden unglaubliche Mengen an Brot weggeworfen, da die permanente Verfügbarkeit von frischem Brot in jeder Form und zu jeder Tageszeit im Gegensatz zur immer geringeren Lebensdauer eines immer billiger hergestellten Produktes steht. 

Diese und andere Argumente führten schließlich zur Gründung und Entwicklung von Eat the Ball®, dem ersten echten Markenbrot mit Top-Qualität und besonders wertvollen Zutaten!


Das Management-Team

management team lilabadi unterberger

(Managing Director Udo Unterberger & Head of Marketing Fouad Lilabadi)


Udo Unterberger, Managing Director, 40

Der gebürtige Vorarlberger studierte in München und verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Markenartikelindustrie, vor allem bei renommierten Unternehmen wie Mars, Coca Cola und Schlumberger im FMCG (Fast Moving Consumer Goods)-Bereich. Außerdem war er 10 Jahre für den Markenauf- und ausbau von Evian & Volvic für Danone Waters International in Österreich tätig. 

Andreas Jakob, Produktionsleiter, 42

Der ausgebildete Elektromechaniker und Maschinenbauer verfügt über mehr als zehnjährige Erfahrung als Produktionsleiter in der Elektronikindustrie. Er ist seit Juni 2014 für die Leitung der Produktion bei Eat the Ball® verantwortlich. 

Mag. Fouad B. Lilabadi, Marketingleiter, 38 

In Graz aufgewachsen, absolvierte Fouad Lilabadi an der Karl Franzens Universität in Graz ein Betriebswirtschaftsstudium, bevor er eine neunjährige Karriere beim American Football Bund Österreich als Generalsekretär startete. Dort war er mitverantwortlich für den Auf- bzw. Ausbau der Sportart in Österreich und der Durchführung von internationalen Sport-Großveranstaltungen.



Eat the Ball®-Markenbotschafter


„Das Team von Eat the Ball® hat es geschafft, Brot wieder echt cool zu machen. Mir taugt der frische Markenauftritt und das freundschaftliche Verhältnis zu den Leuten dort – die sind gut drauf und gleichzeitig professionell in dem, was sie tun. Investieren macht da Freude!“

David Alaba, FC Bayern München




eathealthy-Award

eathealthyaward 2016 eat the ball

Der Eat the Ball® MULTI wurde von einer 13-köpfigen Fachjury der renommierten Deutschen Publikumszeitschrift „eathealthy“ in der Kategorie „Brot und Brötchen“ als Gewinner ausgezeichnet. Der Gehalt an Vitamin B ist doppelt so hoch als in einem herkömmlichen Vollkornbrot.



Foodblogger über Eat the Ball®

CookingCatrin_circle

„Eat the Ball® ist für mich „nur“ gutes Brot im klassischen Sinn. Durch seinen besonderen Geschmack, die außergewöhnliche Form und gute Portionsgröße verwenden wir es nicht nur gerne als Jause, sondern auch als Basis für gesunde und sättigende Rezepte.“

MMag. Catrin Neumayer „cookingCatrin“ - mehrfach international ausgezeichnete Foodbloggerin


(Blogger-Event mit Eat the Ball®)

blogger instagram screenshots



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.