"Wir beliefern Kunden in ganz Europa!"

Beitrag von • 16.06.2014 • 22:08
Wir beliefern Kunden in ganz Europa!

Wie die Tyroler Glückpilze ihren Umsatz um mehr als 100 Prozent steigerten und weshalb auch Investor Klemens Figlhuber in das Startup investierte, lesen Sie jetzt in unserem Gründer-Interview.


Im Interview mit Tyroler Glückspilze Gründer Mark Stüttler und Investor Klemens Figlhuber 


GREEN ROCKET: Herr Stüttler, Sie sind Gründer von den Tyroler Glückspilzen. Wie kam die Geschäftsidee und warum haben Sie sich mit diesem Geschäftsmodell ein eigenes Unternehmen gegründet? 

Mark Stüttler: Schon seit meiner Kindheit fasziniert mich die Welt der Pilze. Seit 1997 habe ich Universitäten und Gärtnereien durchforstet, zahlreiche Studienreisen nach Asien, USA und Europa unternommen und eine umfangreiche Pilzkulturensammlung aufgebaut. Einige Jahre später umfasst diese Sammlung schon mehrere hundert Arten und ich habe ein einzigartiges Know-how angehäuft wie man diese erfolgreich züchtet. Damals entschied ich mich dafür, das Hobby zum Beruf zu machen.

GREEN ROCKET: Warum sollte man denn gerade jetzt in Ihr Unternehmen investieren und was passiert mit dem Kapital? 

Mark StüttlerSeit der Gründung unseres Unternehmens ist es uns gelungen viele Pilzarten erfolgreich biologisch zu züchten und eine Reihe einzigartiger Produkte zu entwickeln. Dazu zählen verschiedene Bio-Pilz-Substrate (Champignon. Shiitake, u.v.m.), Bio-Vitalpilzpulver und Bio-Vitalpilzextrakte als Nahrungsergänzung, Mykorrhiza-Pflanzendüngeprodukte für Garten und Landwirtschaft. In vielen Pilzarten haben wir einzigartige Qualität bzw. sind überhaupt die einzigen, die die Art züchten können.

Heutzutage reduzieren immer mehr Menschen den Fleischkonsum. Als Fleischersatz bringen Pilze bunte Vielfalt in die vegetarische und vegane Küche. Deshalb passen unserer Produkte genau in diesen Trend. Auch die Bereiche Bio-Nahrungsergänzungsmittel auf Pilzbasis und Bio-Pflanzenddünger haben enormes Marktpotenzial. Mit den abgeschlossenen Forschungsarbeiten für diese Produkte und der fertiggestellten Produktionsanalage haben wir den Grundstein zum Erfolg geschaffen. Seit einigen Wochen haben wir mit dem Marketing- und Vertriebsaufbau gestartet und schon einige Erfolge erzielt. z.B. haben wir den Umsatz seit Fertigstellung des neuen Webshops bereits um mehr als 100% steigern können. Für weitere Marketing- und Vertriebsaktivitäten sowie Working Capital benötigen wir frisches Kapital um unsere innovativen Produkte einem größeren Kundenkreis zugänglich zu machen.

GREEN ROCKET: Wo kann man Ihre Produkte erwerben - wie machen Sie den Verkauf und Vertrieb? Wie groß ist die Nachfrage? 

Mark Stüttler: Am meisten freue ich mich natürlich über Pilzfreunde, die uns in Innsbruck besuchen und direkt "Ab-Hof" kaufen. Der weit größere Teil des Umsatzes läuft aber über unseren Webshop. Über diesen beliefern wir auch Kunden in ganz Europa. Zusätzlich werden unsere Produkte im stationären Handel vertreiben. In den letzten Wochen konnten wir Händler in einigen Städten in Österreich, Deutschland und Ungarn gewinnen. Unsere Nahrungsergänzungsmittel-Produkte findet man zunehmend in Apotheken und Reformhäusern, die Mykorrhiza-Produkte bei Gartenhändlern, Baumärkten, etc. Speisepilze getrocknet finden Sie in MPREIS-Märkten mit Filialen in Nord- und Südtirol. Besonders toll finde ich, wenn Menschen persönlich Kontakt aufnehmen und von Ihren Erfolgen mit den Produkten erzählen. Beispielsweise hat mich kürzlich eine Kundin aus Wien kontaktiert, die meinte, dass ihre Salathappel deutlich mehr Blätter haben mit unserem Mykorrhiza-Produkt. Manchmal bin ich selbst überrascht welch positive Resonanz die Produkte haben.

Abb.1.: Mit dem neuen Online-Shop wurde der Umsatz um über 100% gesteigert.


Tyroler Glückspilze Online-Shop


GREEN ROCKET: Welche wesentlichen Wachstumspotentiale bestehen bei Ihrem Unternehmen? 

Mark Stüttler: Einerseits können wir durch den Aufbau der wesentlichen Vertriebskanäle mit bestehenden Produkten wachsen. Dabei setzen wir neben dem Webshop aber auch auf handverlesene Vertriebspartner die unsere Produkte auch entsprechend an den Endkunden vermarkten. Im Prinzip besteht dabei weltweites Vertriebspotenzial mit unseren Produkten „Made in Tyrol". Zusätzlich werden wir aber auch durch die Entwicklung neuer Produkte aus Pilzen unser Wachstum vorantreiben. Mit unserem Know-How arbeiten wir daran die Einsatzmöglichkeiten der Pilze in der Ernährung, Medizin, Reinigung von Böden und Gewässern (Mykorestauration), Schädlingsbekämpung (Mykopestizide) und die industrielle Nutzung (Kosmetik) zu erforschen und so weitere innovative Produkte zu entwickeln und zu kommerzialisieren. Kürzlich ist es uns gelungen einen Pilz zur Fruchtung zu bringen, der auf dem japanischen Markt 10.000 Dollar/Kilogramm erzielt. Sie können also erkennen, welches Potenzial darin steckt.

GREEN ROCKET: Eine Frage an Herrn Figlhuber: Sie sind ja Business Angel bei Tyroler Glückspilze. Was waren die Beweggründe für Sie als Profi-Investor in dieses Startup einzusteigen?

Klemens Figlhuber: Ein Team, das mit Leidenschaft und Professionalität dabei ist, ist zweifelsfrei das wichtigste Kriterium bei der Auswahl meiner Beteiligungen. Im Laufe der Zeit ist mir aufgefallen, dass manche Menschen Dinge in Bewegung setzen können, andere nicht ganz gleich wie gut eine Idee ist. Mark Stüttler ist für mich der Inbegriff des Unternehmers im Bereich Pilze und allem was dazugehört. Als gewinnorientierter Investor war für mich ein wesentlicher Beweggrund in das Projekt Tyroler Glückspilze zu investieren, dass mit dem Geschäftsmodell direkt Geld verdient werden kann und dass es groß skaliert werden kann. Begeistert hat mich aber auch die Zukunftsfantasie an einem wirklich revolutionären Wissenschafts- und Wirtschaftszweig dabei zu sein. Die Möglichkeiten Pilze in den unterschiedlichsten Anwendungen einzusetzen ist schier grenzenlos und ist daher für einen langfristig orientierten Investor wie mich vielversprechend.

GREEN ROCKET: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!



ZU Tyroler Glückspilze





Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox