Unverpackt für alle gewinnt FOCUS Sonderpreis für Nachhaltigkeit

Beitrag von Arnela Kraßnig • 06.12.2021 • 09:00
Unverpackt für alle gewinnt FOCUS Sonderpreis für Nachhaltigkeit

Das erste Mehrwegunternehmen deutschlandweit überzeugt nun auch die Wissenschaft: Im Rahmen des Innovationspreises 2021 des Burda Verlags gewann das Berliner Startup den FOCUS Sonderpreis für Nachhaltigkeit.


Fotos © Jens Hartmann for Focus Magazin

Unverpackt für alle überzeugte seit dem Crowdinvesting-Start nicht nur zahlreiche Anleger:innen auf GREEN ROCKET. Das erste Mehrwegunternehmen deutschlandweit gewann nun kürzlich den Sonderpreis für Nachhaltigkeit des FOCUS Magazins. Die Auszeichnung wurde dieses Jahr erstmals im Zuge der Verleihung des Innovationspreises 2021 vom Burda Verlag in München vergeben – mit einer Reichweite von über 30 Millionen Leser:innen ein bedeutender Moment für das Berliner Startup.


Preisverleihung FOCUS Sonderpreis für Nachhaltigkeit


Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Schaltegger, einer international wirkenden Nachhaltigkeits-Koryphäe der Universität Lüneburg, wählte eine Expertenjury die Gewinner. Schaltegger leitet das Centre for Sustainability Management (CSM) und hat 2003 den weltweit ersten MBA Sustainability Management eingeführt. Aus den Branchen Mobilität, Lebensmittel, Verpackungen, und Mode wurde eine Vielzahl an Unternehmen auf ihre Innovation und Nachhaltigkeit geprüft, die Nominierung umfasste letztendlich drei Auswahlrunden.


»Die Wissenschaft auf unserer Seite zu wissen ist von ganz besonderem Wert, wird die Nachhaltigkeit von Mehrweglösungen doch immer wieder von einigen Seiten fälschlicherweise angezweifelt.«
Leonhard Kruck | Gründer und Geschäftsführer Unverpackt für alle


Unverpackt für alle überzeugt die Wissenschaft

Ausschlaggebend für die Auswahl der zwölf nominierten Unternehmen waren die wissenschaftlich-methodische Auswertung der Nachhaltigkeit und die subjektive Überzeugung der Jurymitglieder. Gewonnen hat Unverpackt für alle für seinen suffizienten Ansatz. Der Begriff Suffizienz wird in der Nachhaltigkeitsforschung für das Bemühen eines möglichst niedrigen Rohstoff- und Energieverbrauchs verwendet. Das Mehrwegsystem ist eine Form der Suffizienz, indem es der Sharing-Logik folgt: Durch geteilte, kollektive Mehrwegsysteme und die Wiederverwendung können zahlreiche Ressourcen und Tonnen an Müll gespart werden.

Wie Prof. Dr. Dr. Schaltegger betont, ist der Ansatz ein radikaler: »Der absolute Verzicht auf Einwegverpackungen! Das macht in dieser Form kein anderes Unternehmen. Unverpackt für alle beweist, dass Wirtschaftlichkeit und soziale als auch ökologische Nachhaltigkeit miteinander vereinbar sind.«

Weitere Eindrücke der Preisverleihung




»Uns spornt dieser Preis an, weiter unseren Weg zu gehen. Wir danken allen, die mitwirken: allen Kunden, Kaufleuten und Ladnern, dem Großhandel und natürlich dem gesamten Unverpackt-Team. Wir alle bringen die dringliche Veränderung voran, die es in unserer Gesellschaft braucht. Treu nach unserem Motto: Gemeinsam die Welt verändern!«
Leonhard Kruck | Gründer und Geschäftsführer Unverpackt für alle


Jetzt Teil der Erfolgsgeschichte werden

Unverpackt für alle


Mit Ihrem Investment können auch Sie Teil der Mehrwegrevolution werden und von diesem attraktiven Investmentangebot profitieren:

  • 7 % Fixzins p.a. – nur für Early Birds!
  • Jährliche Zinsauszahlungen
  • Umsatzabhängiger, jährlicher Bonuszins: + 1% je 1.500.000 Euro Umsatz (aliquot)
  • Bonuszins nach Eintritt eines Exit-Ereignisses
  • On-Board-Boni



Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox