So geht’s richtig: Mehrwegunternehmen vom Land Berlin für vorbildliche Inklusion ausgezeichnet

Beitrag von Arnela Kraßnig • 13.12.2021 • 15:00
So geht’s richtig: Mehrwegunternehmen vom Land Berlin für vorbildliche Inklusion ausgezeichnet

Die positive Resonanz gegenüber ‚Unverpackt für alle’ setzt sich fort. Kürzlich erhielt das Mehrwegunternehmen den Inklusionspreis vom Land Berlin und schreibt damit Berliner Geschichte.


Inklusion von Menschen mit Behinderung ist ein Thema, das viele Unternehmen beschäftigt und bewegt. Insbesondere heute sind dabei neue und innovative Ansätze gefordert. Schon seit der Gründung 2019 nimmt sich Unverpackt für alle dieser verantwortungsvollen Aufgabe an und wurde jetzt genau dafür vom Landesamt für Gesundheit und Soziales mit dem Inklusionspreis ausgezeichnet. 

Der Inklusionspreis für vorbildliche Inklusion schwerbehinderter Menschen wurde dieses Jahr zum 19. Mal feierlich verliehen. Unverpackt für alle geht als Gewinner in der Kategorie Kleinunternehmer hervor. Ausgezeichnet wurde das Berliner Unternehmen unter anderem für seine nachhaltige und umfangreiche Inklusion. Derzeit wirken in der Berliner Produktion rund 70 % Mitarbeitende mit Handicap mit. Gemeinsam mit Menschen ohne Beeinträchtigung arbeiten sie in allen Bereichen von E-Commerce, über Buchhaltung bis zur Abfüllung.

Eindrücke von der Preisverleihung


Inklusion 2.0

Erstmals in der Berliner Geschichte hat Unverpackt für alle eine betriebsinterne Gruppe (BIG), an der sich mehrere Werkstätten beteiligen, ins Lebens gerufen. Eine werkstättenübergreifende betriebsinterne Gruppe gab es aufgrund von bürokratischen und anderen Hürden bis dato noch nicht. Das Konzept eröffnet neue Möglichkeiten für alle Beteiligten: In den Werkstätten wird das Konkurrenzdenken minimiert, das Team profitiert von einer noch besseren Beteiligung der Menschen und mehr Vielfalt. Das Projekt gilt bundesweit als Beispiel für nachhaltige und erfolgreiche Inklusion.

Innerhalb von einem Jahr konnte das Mehrwegunternehmen damit eine überdurchschnittliche Übernahmequote erreichen. Drei ehemalige Mitarbeiter:innen der Werkstätten arbeiten mittlerweile in einem festen sozialversicherungspflichtigen Verhältnis im Unternehmen, vier weitere Übernahmen sind bereits in der Umsetzung. Damit ergibt sich eine Übernahmequote von 25 % im Vergleich zu den sonst durchschnittlichen 1 %. 

Jetzt investieren und Early Bird-Bonus sichern


Early Bird-Bonus Unverpackt


Auch bei der GREEN ROCKET Crowd findet das Mehrwegunternehmen positiven Anklang. Seit dem Investment-Start zählt die Crowd über 650 Anleger:innen. Noch bis 15. Dezember, 23:59 Uhr sichern Sie sich den höheren Early Bird-Fixzins von 7 % pro Jahr. Außerdem profitieren Anleger:innen von einem umsatzabhängigen, jährlichen Bonuszins und On-Board Boni.

Tipp: Schnell sein lohnt sich! Weniger als 10 % verbleiben bis zum Erreichen des Fundinglimits!



Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox