Tröpferlbad 2.0: Kühlende Freiräume als Teil der urbanen Zukunft

Beitrag von Lisa Rottenmanner • 30.04.2019 • 13:00
Tröpferlbad 2.0: Kühlende Freiräume als Teil der urbanen Zukunft

Sogenannte 'Coolspots' sollen künftig einen konsumfreien & natürlich kühlen Raum für Stadtbewohner bieten. Wie so ein Freiraum aussehen könnte, demonstriert die mobile Installation "Airship1.0" ab 4. Mai in Wien Floridsdorf.


Zukunftsprojekt "Tröpferlbad 2.0" 

Hinter dem Titel "Tröpferlbad 2.0" verbirgt sich ein Projekt mit dem Ziel der Schaffung kühlender, multifunktionaler Oasen im urbanen Freiraum, so genannten 'Coolspots'. Gefördert wird das kooperative Forschungs- und Entwicklungsprojekt aus Mitteln des Klima- und Energiefonds, im Rahmen des Programms „Smart Cities Demo".

GREEN ROCKET zählt neben Green4Cities, Breathe Earth Collective, Urban Innovation Vienna, Die Treiber, der Stadt Wien, Wien Energie sowie dem Büro für Nachhaltige Kompetenz zu den unterstützenden Projektpartnern.

Kühlende Oasen im urbanen Raum

Vor dem Hintergrund stetig steigender Temperaturen in Städten wird das Schaffen kühler Freiflächen im urbanen Raum immer wichtiger. Vor allem vulnerable Gruppen wie arme oder ältere Menschen sowie Kinder und im Freien arbeitende Personen sind besonders von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Von den klimapositiven, offenen und innovativen Stadträumen sollen Menschen aller Bevölkerungsgruppen profitieren. So könnte beispielsweise das Gesundheitsrisiko von extremen Hitzeperioden minimiert werden, bei gleichzeitiger multifunktionaler Nutzung des Freiraums.

Die Namensgebung „Tröpferlbad 2.0“ bezieht sich auf die ersten Volksbäder, die als Wohlfahrtseinrichtung ab Ende des 19. Jahrhunderts in Wien errichtet wurden. Gleichsam wie diese Bäder damals einen Segen für die Gesundheit der Bevölkerung darstellten, sollen die innovativen Coolspots der heutigen Bevölkerung in der heißen Jahreszeit Abkühlung verschaffen.

Das "Airship.01" landet in Wien

Diese mobile Klimainstallation ist mit einem intensiven Stück Wald bepflanzt und kann so die Temperatur auf natürliche Weise um bis zu 6° Grad kühlen. Die Installation wurde 2016 vom Breathe Earth Collective in Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung umgesetzt und seitdem Sommer bereits in Rom, Mailand, Padua und Bordeaux präsentiert. In Wien kann das Airship.01 von 4. bis 19. Mai am Floridsdorfer Schlingermarkt sowie ab 11. Juni beim Museumsquartier begutachtet und ausprobiert werden. 

Tröpferlbad

Foto Airship.01 ©  Simon Oberhofer (simonoberhofer.com)


Entdecken Sie jetzt neue Investmentchancen bei GREEN ROCKET!
Hier entlang:

Investmentchancen entdecken





Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox