Technologischer Durchbruch und kommerzieller Erfolg

Beitrag von • 14.03.2014 • 15:17
Technologischer Durchbruch und kommerzieller Erfolg

Quantum Voltaics Gründer-Interview: Wie entstand die Idee? Welche Ziele wurden gesteckt? Was wurde bereits erreicht? Wen interessiert's? Und, warum überhaupt jetzt einsteigen?


Was die meisten Investoren interessiert, haben wir noch einmal bei den ebenso sympathischen wie ehrgeizigen Gründern der Quantum Voltaics GmbH, Dr. Thomas Lederer und Gernot Pleninger hinterfragt: 

GREEN ROCKET: Thomas, wie seid ihr denn eigentlich auf eure Geschäftsidee zu „Quantum Voltaics" gekommen?

Dr. Thomas Lederer: Durch die Diskussion mit Universitätskollegen über neuartige und faszinierende Nanoteilchen und deren Wirkungsweise ist die Idee entstanden, mit diesen Solarzellen effizienter zu machen. Danach haben wir  intensiv recherchiert um den Stand der Technik ermitteln. Gleichzeitig haben wir erste Experimente durchgeführt und eigene umsetzbare technische Lösungen ausgearbeitet. Danach haben wir uns entschlossen dieses Projekt umzusetzen.

GREEN ROCKET: Was motiviert euch – was sind eure Ziele als Unternehmer? Wo wollt ihr hin?

Gernot Pleninger: Die vielen privaten Investoren die an unserem Unternehmen teilhaben, die mit uns an Bord sind, wirken natürlich sehr motivierend!
Wir wollen durch unsere Handlungen als Unternehmer aktiv gestalten und eine Wirkung erzielen. Die Bedeutung von erneuerbaren Energien stärken, einer großartigen Technologie zum Durchbruch verhelfen und dabei kommerziell erfolgreich sein. Das ist unser klares Ziel. 

GREEN ROCKET: Cool. Und welche Meilensteine habt ihr auf den Weg dorthin schon erreicht?

Dr. Thomas Lederer: Wir haben durch verschiedene Maßnahmen die Aufmerksamkeit für die Technologie erhöht, und durch fortlaufende Entwicklungsarbeit im Labor gezeigt dass eine Effizienzsteigerung erzielt werden kann. Gleichzeitig haben wir unsere Erfahrungen genutzt um ein Patent einzureichen, das den Knackpunkt dieser Technologie beansprucht. 

GREEN ROCKET: Gibt es denn überhaupt Interesse von Marktteilnehmern, potenziellen Kunden oder größeren Investoren?

Dr. Thomas Lederer: Wir waren haben mit Modulherstellern gesprochen auf Fachmessen über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten diskutiert. Das Interesse ist sehr groß und laut Brancheninsidern möglichst ab morgen verfügbar.  

GREEN ROCKET: Gernot, eine Frage, die sich jeder Investor stellt: Was macht es denn so spannend gerade jetzt bei euch einzusteigen?

Gernot Pleninger: Für die Umsetzung des Projektes ist es extrem wichtig, möglichst rasch ein serienreifes Produkt auf den Markt zu bringen. Dazu werden wir zwei neue MitarbeiterInnen für die Entwicklung einstellen, mit Forschungseinrichtungen zusammenarbeiten und mit Partnern das Produkt realisiert. Finanzielle Mittel in dieser Phase ermöglichen es uns dieses Programm umzusetzen.  Für Investoren ist es ein spannender Zeitpunkt sich bei Quantum Voltaics zu beteiligen, da bei einer geplanten Umsetzung Gewinne und Unternehmenswert die jetzige Beteiligungshöhe deutlich übersteigen werden.

GREEN ROCKET: Das klingt nach einer sonnigen Zukunft! 

Dr. Thomas Lederer: Ja, zumindest für die Quantum Voltaics Investoren - da sind wir zuversichtlich! 

GREEN ROCKET: Vielen Dank für den Einblick und weiterhin viel Erfolg!

Gernot Pleninger: Wir danken ebenso für das Gespräch.


In Quantum Voltaics investieren




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox