tech2people schließt langfristige Kooperation mit Gerätehersteller intelligentmotion ab

Beitrag von Arnela Tatarevic • 18.03.2021 • 16:00
tech2people schließt langfristige Kooperation mit Gerätehersteller intelligentmotion ab

tech2people auf Erfolgskurs – Der Health Tech-Experte schließt eine langfristige Kooperation mit Gerätehersteller intelligentmotion (IM) ab, das innovative Datenmodell spielt dabei eine wichtige Rolle.


Modernste Technologie mal zwei

tech2people schließt unlängst eine Kooperation mit dem Therapiegerätehersteller intelligentmotion (IM) ab. Das österreichische Unternehmen hat sich der Entwicklung robotischer und sensorischer Geräte für mehr Erfolg in Therapie und Training auf Basis modernster Technologien verschrieben.

tech2people unterstützt IM unter anderem bei der Markt- und Produktentwicklung, insbesondere beim Zugang zu Kunden und  der Positionierung bei Krankenkassen, um kassenunabhängig zu sein. Dabei wird auch das innovative Datenmodell von tech2people eine große Rolle spielen. Mit der Datengenerierung und den hochmodernen Geräten werden beispielsweise Studien zur Kombinationstherapieanwendung (zB. mit dem einzigartigen HIROB von IM und anschließender Exo-Therapie) durchgeführt.


tech2people


Darüber hinaus sind Workshops für Ärzte, Therapeuten und anderes medizinisches Personal mit den Erfahrungen und in den Räumlichkeiten von tech2people geplant, wobei der Gerätehersteller bei tech2people Präsentationsmöglichkeiten für weitere Interessenten und Patienten bekommt. Ziel der Kooperation ist es, eine kundenorientierte Weiterentwicklung neuer Produkte zu ermöglichen und damit immer mehr Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit zu geben, hochinnovative Therapieleistung nutzen zu können.



Dennis Veit von tech2people über die Vorteile für Unternehmen und Patienten

Für eine erfolgreiche Therapie sind eine hohe Repetitionsrate, der frühzeitige Start sowie eine individuell angepasste Intensität entscheidend. Robotische Therapiegeräte wie der HIROB von intelligentmotion können Therapeuten bei all diesen Faktoren effektiv unterstützen. 


Dennis Veit, tech2people

»Die Arbeit mit dem HIROB – als robotischer Hippo-Therapie-Simulator – dient unter anderem dem Training der Rumpfkontrolle und der Spastikreduktion. Als Vorbereitung auf das exoskelettale Gangtraining war das ein wichtiger Grund, den HIROB in unser Portfolio robotischer Geräte aufzunehmen. Für uns bei tech2people ist neben den therapeutischen Vorteilen aber auch die objektive Auswertung der Therapieergebnisse immens wichtig
Dennis Veit | Leitender Physiotherapeut bei tech2people


Der HIROB bietet eine weltweit einzigartige Form der robotischen Hippo-Therapie (Hippo-Therapie ist eine therapeutische Form des Reitens). Die positiven Effekte konnten bereits in einer Studie unter der Leitung von Professor Dr. Saltuari an den Tirol Kliniken in Hochzirl nachgewiesen werden. Bisher sind viele Assessments und Evaluierungstools nur wenig objektiv und die Ergebnisse können je nach Auswerter sehr stark schwanken. Die in jedem robotischen Therapiegerät verbauten Sensoren und von diesen gemessenen und verarbeiteten Daten, bilden ein großes, bisher meist ungenutztes Potential zur absolut objektiven Auswertung von Therapieergebnissen.



Jetzt noch Investmentchance nutzen

Nur noch bis Mittwoch, 24.03. um 23:59 Uhr sichern Sie sich Ihr Investment in tech2people und werden Teil der zukunftsweisenden Entwicklung. Neben 5 % Fixzinsen pro Jahr, bei jährlichen Zinsauszahlungen, sichern Sie sich einen erfolgsabhängigen, jährlichen Bonuszins.




Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox