Die Antwort von Interactive Paper auf den radikalen Wandel des Werbemarktes

Beitrag von Lisa Gassler • 17.03.2021 • 14:30
Die Antwort von Interactive Paper auf den radikalen Wandel des Werbemarktes

Durch die Pandemie ist der Kontakt zwischen Unternehmen und ihrer Kundschaft stark eingeschränkt. Wie Interactive Paper diesem Problem entgegenwirkt, wird anhand einiger Beispiele ihrer internationalen Kunden erläutert. Mehr dazu lesen Sie hier.


Fundamentaler Werbemarkt-Wandel durch Corona Pandemie

Seit dem Ausbruch der Pandemie stehen Unternehmen vor dem Problem, dass der persönliche Kontakt zu Kunden in Form von Messen, Events und Vor-Ort Terminen nicht mehr möglich ist.


»Viele Unternehmen konnten durch das Wegfallen von persönlichen Terminen und Veranstaltungen beispielsweise Produkteinführungen nicht realisieren. Hier entstand also ein neues, großes Problem am Werbemarkt, wo wir mit unserem Produkt Interactive Paper helfen konnten.«
Raphael Besnier | Gründer & CEO Interactive Papeer 


Statt das Interactive Paper wie bisher nur als „Add-on“ zur Vermittlung zusätzlicher digitaler Inhalte anzubieten, nutzten viele Unternehmen die Innovation während des Lockdowns als vollständigen Ersatz wie etwa für die Einführung neuer Produkte auf Messen oder Events. Unternehmen verschickten Interactive Paper per Post an die Zielgruppe und stellten somit erklärungsbedürftige Produkte auf eine persönliche und einfache Weise vor. Das hat in den Branchen Pharmazie, Automotive und Banking mit großem Erfolg funktioniert.


Internationale Großkunden setzen auf die Innovation der Österreicher

Der internationale Multi-Technologiekonzern 3M brachte vor kurzem mithilfe einer Interactive Paper Kampagne ihr brandneues Produkt auf den Markt.


IP 3M in use



Mit der unlängst realisierten Produkteinführung hat 3M sehr gute Ergebnisse erzielt und arbeitet bereits an weiteren Projekten mit dem niederösterreichischen Start-up Interactive Paper. Bereits eine Vielzahl großer Kunden konnten die Gründer im letzten Jahr von ihrem Konzept überzeugen. 3M fügt sich in eine immer länger werdende Liste von großen Unternehmen, wie Samsung, Erste Bank, Oracle, Ernst & Young, Uniqa, BAWAG, Kapsch uvm. ein.


Anuar Tatan von 3M
»Wir befinden uns in einer Zeit, wo wir durch Corona mit unserem Sales-Team sehr stark eingeschränkt sind und nicht aktiv bei unserem Kunden vor Ort sein können. Daher ist das Interactive Paper die ideale Lösung, um neue Produkte anzukündigen.«
Anuar Tattan | Marketing Manager 3M 


Magische Grußkarten in Zeiten von Corona

Durch die Pandemie und dem einhergehenden Lockdown konnte der persönliche Kontakt mit Kundinnen und Kunden gar nicht oder nur erschwert stattfinden. Um als Unternehmen nicht in Vergessenheit zu geraten, versendeten zahlreiche Firmen Interactive Paper als Grußkarte, um ihre Botschaften in persönlicher und unterhaltsamer Weise zu vermitteln.


Interaktive Grußkarten


Ihr Investment für die internationale Skalierung

Um das Produkt am internationalen Markt zu positionieren, wollen die Gründer verstärkt in Marketing investieren. Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte von Interactive Paper und profitieren Sie noch wenige Tage von der fixen jährlichen Verzinsung in Höhe von 6,5 % für Early Birds sowie einem Bonuszins nach Kündigung und im Falle eines Exit-Ereignisses, einem gewinnabhängiger jährlicher Bonuszins und attraktiven On Board Boni.



Hier geht's direkt zum Interactive Paper Investment: 



Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox