Pumpmakers: Erste Online-Plattform für DIY-Solarpumpen!

Beitrag von • 30.11.2015 • 11:06
Pumpmakers: Erste Online-Plattform für DIY-Solarpumpen!

Seit 25. November ist es offiziell: die weltweit erste virtuelle Marktplatz für DIY-Solarpumpen bietet Einzelpersonen, lokalen Firmen und NGOs Zugang zu Brunnenpumpen-Selbstbau.


(Credits: 2dream-productions.at)

Pumpmakers leistet mit seinem einzigartigen Geschäftsmodell erheblichen Beitrag zur Lösung von sozialen und wirtschaftlichen Problemen in wasserarmen Regionen der Erde: über die weltwert erste Plattform für Selbstbau-Solarpumpen können lokale Unternehmen, NGOs und auch Einzelpersonen Bauteile und Anleitung für DIY-Brunnenpumpen erwerben. Auf diese Weise wird Wasserarmut gemindert, Arbeitsplätze geschaffen und in weiterer Folge die lokale Wirtschaft angekurbelt!

Das erste Projekt, welches 2012 in Mosambik sehr erfolgreich umgesetzt wurde versorgt bis heute bis zu 800 Menschen in einem entlegenen Dorf mit sauberen Trinkwasser. Nun sind weiter Projekte in Afrika geplant.


 


Dietmar Stuck, Gründer und Geschäftsführer des Kärntner Startups, welches bereits vor einem Jahr von einem Crowdfunding auf GREEN ROCKET profitieren konnte, setzt mit seinen Pumpen auf reine Solarenergie – somit fallen für die Betreiber keinerlei Betriebskosten an. Mit den Pumpen ist es möglich, Wasser aus einer Tiefe von bis zu 100 Meter zu Tage zu fördern. „Bei Nacht macht die optionale Handpumpe den Betrieb möglich. Unsere DIY-Solar-Brunnenpumpe funktioniert außerdem unabhängig von Wind und Treibstoff und beweist sich daher schon jetzt als idealer Ersatz für bestehende, oft teure oder wartungsintensive Wasserpumpen", so Stuck.

Die neue Plattform bietet lokalen Unternehmen – den Pumpmakers – außerdem ein einfaches Geschäftskonzept, Informationen über Mikrofinanzierungen, sowie Support. Außerdem haben die Pumpmakers die Möglichkeit sich mit anderen Usern zu vernetzen und diese mit aktuellen Fotos des Solarpumpen auf dem Laufenden halten.


Pumpmakers Installation

(Credits: elias-jerusalem.com)

 

Im Jänner 2016 ist der Start der nächsten Serienproduktion geplant. „Unser Ziel ist es, tausenden Menschen weltweit den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und jenen, die ihr eigenes Business gründen wollen mit unserem einzigartigen DIY-Konzept genau die Unterstützung zu geben, die sie benötigen", erklärt Dietmar Stuck. „Damit machen wir Menschen nicht nur unabhängiger, sondern wirken gezielt der globalen Wasserknappheit und Armut entgegen." 

Von Wasserknappheit sind aktuell rund 800 Millionen Menschen betroffen. 




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox