Neue Kooperations-Partner für Perception Park

Beitrag von • 06.05.2015 • 12:43
Neue Kooperations-Partner für Perception Park

Perception Park kooperiert nun auf dem Gebiet des Recyclings mit Saubermacher und FECOM. Zusätzlich verwendet jetzt auch der deutsche Kamerahersteller XIMEA Systeme des Grazer Erfolgs-Startups.


Perception Park findet auch in der Kunststoffindustrie Anklang. Gemeinsam mit den steirischen Unternehmen FECOM und Saubermacher widmet sich Perception Park einer Problemlösung für das Detektieren von unerwünschten Kunststoffen im Recyclingprozess. 

Mit einem Bedarf von 50 Megatonnen pro Jahr ist die Kunststoffindustrie eine beachtenswerte Säule und gleichermaßen wichtiger Arbeitgeber innerhalb der europäischen Wirtschaft. Als Folge ergeben sich Herausforderungen im Recyclingprozess von Kunststoffballen, die unter anderem auch den unerwünschten Stoff PVC beinhalten. Diesen Herausforderungen widmet sich auch der österreichische Recycling-Spezialist Saubermacher. Ziel ist es, den unerwünschten Anteil von zB. PVC in angelieferten Kunststoffballen zu quantifizieren und diese im Falle eines zu großen Störmaterial-Anteils an den Lieferanten zurück zu schicken. 

Saubermacher stützt sich dabei auf die Hilfe von Perception Park, dessen Datenverarbeitungslösung Perception System dabei die molekulare Information in ein Bildverarbeitungs-Format übersetzt. Zusammen mit dem Bilderverarbeitungs-Spezialisten FECOM wurde ein erstes Test-Setup aufgebaut, um hyperspektrale Daten von mehreren Kunststoffballen aufzuzeichnen. 


Perception Park Kooperation


Mit der Chemical Color Imaging Technologie von Perception Park werden molekulare Informationen in Echtzeit extrahiert. Diese „Chemischen Bilder" sind die Basis für den Bildverarbeitungsexperten FECOM um sein Klassifikationssystem einzusetzen und den Anteil unterschiedlicher Kunststoffe zu bewerten. Für den Test wurde eine Hyperspektralkamera des deutschen Herstellers Inno-Spec verwendet, welche im Nah-Infrarot-Bereich aufzeichnet.


Perception Park Auswertung
Perception Park Chemical Color

Es konnte gezeigt werden, dass durch den Einsatz der Chemical Color Imaging Technologie gemeinsam mit industriellen Bildverarbeitungsmethoden, unterschiedliche Kunststoffe bewertet werden können. In einem nächsten Schritt soll ein 3D-Modell erstellt werden, um eine gute Abschätzung über den PVC-Anteil in den Ballen zu geben, bevor diese geöffnet werden und in den nachgeschalteten Recyclingprozess geführt werden.


Zusammenarbeit mit Kamerahersteller kündigt sich an

Perception Park konnte auch einen weiteren Partner an Land ziehen - nämlich den deutschen Kamerahersteller XIMEA. Mit dieser Kooperation soll die Hyperspectral Imaging Software (HSI) von Perception Park mit XIMEAs Miniaturkamera Hypersprectral USB 3.0 kombiniert werden und so einen neuen Meilenstein in dieser Technologie darstellen. 


Perception Park Kartoffeln



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox