Unser Fokus: lokale und grüne Energie für zukünftige Generationen – Marita Stromenger im Interview

Beitrag von Lisa Temmel • 14.06.2022 • 17:00
Marita Stromenger im Interview

Die Geschäftsführerin von E.M.E. und selbst Mutter spricht über den Fokus auf grüne Energie, die lokal erzeugt wird und über Nachhaltigkeit für zukünftige Generationen.


Frau Stromenger, Sie sind Mitgründerin der E.M.E. Group – was ist Ihre persönliche Motivation?

»Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Als Unternehmerin möchte ich etwas Sinnvolles bewegen. Als Mutter wünsche ich mir, dass die heutigen Kinder eine lebenswerte Zukunft genießen dürfen und meine Generation einen Beitrag dazu leistet. Das Wirtschaftswachstum der letzten 60 Jahre hat meiner Generation Wohlstand durch eine funktionierende Wirtschaft gebracht. Das ist allerdings nur die eine Seite, denn die Kehrseite betrifft die Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima. Der Mittelstand ist die Basis für Arbeitsplätze und wir wollen diesen anspornen, auch im Sinne der nachfolgenden Generationen mit den Energieressourcen intelligenter umzugehen. Denn nur dann werden auch unsere Kinder eine lebenswerte Zukunft genießen können.«

Warum würden Sie selbst in E.M.E. investieren?

»Ich wünsche mir, dass der Betrieb dem Thema der Modernisierung und Digitalisierung der Energiesysteme im Sinne der Nachhaltigkeit einen wesentlichen größeren Stellenwert als bisher einräumt. E.M.E. übernimmt das Engineering, setzt das Kapital ein und betreibt die Anlagen auf eigenes Risiko – warum also noch warten? Unsere Kinder brauchen eine lebenswerte Zukunft und mit einem Investment in E.M.E. helfen wir dabei.«


Marita Stromenger
»Als Unternehmerin möchte ich etwas Sinnvolles bewegen. Als Mutter wünsche ich mir, dass die heutigen Kinder auch in Zukunft eine lebenswerte Zukunft genießen dürfen.«
Marita Stromenger | Geschäftsführerin der E.M.E. Group


Mit dem E.M.E. CoGeneration Konzept unterstützen Sie den Mittelstand mit Kapital und Engineering Know-how. Was bedeutet in diesem Zusammenhang „CoGeneration“?

»Kohle im Allgemeinen ist einer der größten Umweltverschmutzer und auch der Abbau ist sehr schädlich. Ich komme aus dem Rheinland und sehe die hohe Anzahl an Krebserkrankungen. Wenn wir im Sinne des Klima- und Gesundheitsschutzes zukünftig auf Kohleverstromung verzichten wollen, müssen wir stattdessen am Ort des Bedarfs den Strom lokal erzeugen.

Cogeneration ist das englische Wort für Kraft-Wärme-Kopplung, kurz KWK genannt. Solche Maschinen erzeugen am Ort des Bedarfs, also zum Beispiel in mittelständischen Betrieben, hocheffizient gleichzeitig Wärme und grundlastfähigen Strom. Dadurch muss der Betrieb viel weniger Strom zukaufen und man kann Großkraftwerke abstellen. Wenn das Stromnetz ausfallen sollte, kann der Betrieb dennoch weiterlaufen. Zukünftig werden diese Maschinen mit Wasserstoff betrieben und weisen eine hervorragende CO₂-Bilanz auf.

Deshalb schreiben wir das „G“ in „CoGeneration“ groß, denn die Kraft-Wärme-Kopplung macht uns unabhängig von Kohle- und Atomstrom und unsere Generation leistet einen sinnvollen Beitrag für kommende Generationen – also wie ein kleiner Generationenvertrag.«

Welchen Stellenwert haben Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen im E.M.E. Konzept?

»Wir legen Wert auf die ganzheitliche, vernetzte Betrachtung der Gesamtenergiesituation. Kraft-Wärme-Kopplung ist ein Baustein im E.M.E. Gesamtkonzept, denn erst durch Vernetzung und Digitalisierung wird ein optimales Gesamtergebnis erzielt. KWK-Anlagen als Baustein der autarken Stromerzeugung sind neben Fotovoltaik und Speichertechnologie wünschenswert, aber nicht immer möglich und die Technologieoffenheit ist der herausstehende E.M.E. Mehrwert für den Betrieb.«

Was möchten Sie der GREEN ROCKET-Crowd noch mitgeben?

»Die Crowd hat mit bisher über 370 Anleger:innen gezeigt, dass das krisensichere Thema Lokale Energiewende im Mittelstand gewollt ist. Wir freuen uns über viele weitere Anleger:innen, um weitere Projektingenieure und Energietechniker einstellen zu können und die Anzahl der Projektentwicklungen im Mittelstand erheblich zu erhöhen. Gerne dürfen sich bei uns auch Energietechniker und Projektingenieure direkt bewerben.«


Jetzt in den Energieoptimierer E.M.E. investieren 

Um es noch mehr mittelständischen Unternehmen zu ermöglichen, die Energiesysteme nachhaltig zu optimieren und lokal Strom, Wärme und Kälte zu erzeugen, investiert E.M.E. in den nächsten Jahren sowohl in den Personalausbau, als auch in Marketingmaßnahmen und in Digitalisierung und Automatisierung. 

Für die GREEN ROCKET-Crowd bietet E.M.E. diese Highlights: 

  • 6 % Fixzins p.a. 
  • Jährliche Zinszahlungen
  • Umsatzabhängiger, jährlicher Bonuszins

Investmentangebot


Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox