Infobox




IPUS bietet Lösungen für weltweit sinkende Bodenqualität

Beitrag von • 21.03.2016 • 14:21
IPUS bietet Lösungen für weltweit sinkende Bodenqualität

Überall auf der Welt wird die sinkende Bodenqualität zu einem ernstzunehmenden Problem. IPUS bietet Lösungen für die nachhaltige Verbesserung der Böden.


Sinkende Bodenqualität als ernstzunehmende internationale Entwicklung

Eine neue internationale Studie zeigt eine erschreckende Bilanz: in den vergangenen 30 Jahren hat sich die Fruchtbarkeit von Weide- und Ackerland, sowie jene von Waldflächen deutlich reduziert. Von dieser Problematik ist Europa nicht ausgenommen.

Insgesamt werden die Kosten, welche durch die kontinuierliche Verschlechterung der Böden entstehen, auf rund 300 Milliarden Euro geschätzt!

In der Berechnung berücksichtigt: landwirtschaftliche Erzeugnisse, sowie unmittelbare Folgeschäden für Wasser, Klima und Artenvielfalt. Diese entstehenden Kosten, so wird geschätzt, werden je zur Hälfte vom Landnutzer und von der Allgemeinheit zu tragen sein.

Eine Investition in den Erhalt des Bodens ist daher mehr als sinnvoll, und betrifft in Folge jeden einzelnen; nicht zuletzt, da am Ende des Landwirtschaftskreislaufs Lebensmittel stehen, welche unmittelbar von einer derartigen Entwicklung betroffen sind.

Auf Qualität sollte also schon beim Ursprung geachtet werden – und die Basis hierfür stellt natürlich ein gesunder Boden dar: für Pflanzen, welche direkt zu Lebensmitteln verarbeitet werden, oder welche als Nahrung für Nutztiere dienen.


ipua


„Landwirtschaft von morgen muss innovativ, biologisch und nachhaltig sein" – dies ist einer der Grundsätze des Unternehmens IPUS. Mit ihren innovativen Migulator®-Produkten auf Basis des Vulkanminerals Klinoptilolith-Zeolith entwickelt das steirische Unternehmen Lösungen, welche Landwirte im gesamten landwirtschaftlichen Kreislauf unterstützen und nachhaltig zum Erhalt der Natur beitragen.

„Einerseits werden durch die Produkte für Tier, Stallhygiene und Gülle im Vornherein bereits mehr Nährstoffe transportiert, die bei der Gülleausbringung am Feld wirksam werden können. Andererseits erfolgt im Boden keine sofortige Auswaschung, sondern eine bedarfsgerechte Abgabe der wichtigen Nährstoffe durch die Migulator®-Technologie. Durch unsere Produkte kommt es zu einem Langzeit-Düngeeffekt!", so IPUS.

Fazit: Die bestehenden Nährstoffe aus der Nutztierhaltung werden optimal genutzt und die erhöhte Stickstoffauswaschung ins Grundwasser verhindert. Langfristig kann somit das Bodenleben aktiviert und auf chemische Düngemittel verzichtet werden.

„Der Boden ist unserer wichtigstes, unersetzbares Kapital", weiß IPUS. „Wir müssen unsere Böden schützen und dabei landwirtschaftliche Kreisläufe ganzheitlich betrachten. Der Leitgedanke unseres Unternehmens besteht darin, die Produktion höchster Lebensmittelqualität durch die Berücksichtigung des gesamten Kreislaufs zu fördern und dabei den Aspekt der Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Denn: Erde gut, alles gut!"

Auf GREEN ROCKET können Sie an IPUS' einzigartigem Geschäftsmodell teilhaben! Erfahren Sie mehr auf der IPUS Projektseite:


Zum Projekt



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren: