Ein neuer Markt für Perception Park

Beitrag von • 26.05.2015 • 13:05
Ein neuer Markt für Perception Park

Aufgrund von Anfragen befasst sich Perception Park aktuell mit Erstuntersuchungen zur Erkennung von Störstoffen in Tierfutter.


Wenn man über die Nahrungsmittelsortierung spricht, denkt man im ersten Moment meist an Störstoffe, die uns schaden könnten. Natürlich erwarten wir von Lebensmittelproduzenten, dass sie alles tun, um die Sicherheit unserer Lebensmittel zu garantieren. Aber gilt das auch für die Nahrung unserer Haustiere?

Haustiere sind meist sehr teuer - genauso wie ihre medizinische Betreuung. Aber das ist nur die wirtschaftliche Seite. Wer möchte einem Kind erzählen, dass sein Hund an Störstoffen im Hundefutter erkrankt oder gar gestorben ist? 

Im Jahr 2007 verendeten in Folge von verunreinigtem Tierfutter mehrere tausend Haustiere. In Folge wurden in einer beispiellosen Rückrufaktion mehr als 5300 Produkte zurückgerufen, was mehrere Millionen Euro gekostet hat.

Aufgrund von Anfragen hat Perception Park nun Erstuntersuchungen zur Erkennung von Störstoffen durchgeführt. Hierfür wurde Trockenfutter für Hunde mit ähnlich aussehenden Störstoffen wie Steinen und Blähton-Kügelchen verunreinigt und untersucht, ob diese mit der Chemical Color Imaging Technologie erkannt werden können. Es konnte sehr gut nachgewiesen werden, dass mit der Chemical Color Imaging Technologie von Perception Park eine Störstoffabscheidung für Tierfutter ebenso realisiert werden kann. Im nächsten Schritt wird Perception Park nun diese Ergebnisse Produzenten von Tierfutter präsentieren.





Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox