Bike Citizens - Auf zu neuen Wegen!


Fundinglevel 220%
Erfolgreich finanziert
Fundinglimit 250.000 €
Investoren 133
Fundingschwelle 50.000 €
110.419 Euro investiert

Erfolgreich finanziert


Bike Citizens ist die weltweit erste Online-Plattform für Menschen, die gerne mit dem Rad in der Stadt unterwegs sind und verbindet dabei die Megatrends Urbanisierung & Digitalisierung für lebenswertere Städte.



Investment Cockpit

Vertragspartner
BikeCityGuide Apps GmbH
Beteiligungsart
Partiarisches Nachrangdarlehen
Exitbeteiligung
Ja
Erfolgsbeteiligung
Ja
Jährliche Verzinsung
1,00% jährlicher Fixzins
Laufzeit
8 Jahre
Unternehmenswert
3.250.000 €
Phase
Expansion



Green Facts

#1

Rad fahren bedeutet Freiheit, Lebensraumgestaltung und Gesundheit– genau dieses Lebensgefühl macht Bike Citizens in den Städten greifbar

#2
Die Online Plattform hilft Kommunen, Betrieben und Privatpersonen die Megatrends Digitalisierung und Urbanisierung zu nutzen
#3
Aktives Mitgestalten der
(Fahrrad-)Community: Um- und Mitgestaltung der Verkehrsstruktur in den Städten – für eine lebenswerte Stadt!
#4
Fahrrad fahren spart Geld und Zeit.
Dabei trägt der persönliche Vorteil der aktiven Bewegung dazu bei lange fit und gesund zu bleiben.

Rocket Facts

#1

In rund 300 Städten in Europa und Australien verfügbar – beliebig ausbaubar
4 offizielle Partnerstädte: Graz, Wien, Bremen, Coventry; weitere Städte im Gespräch (zB. London)

#2

Seit 2012 App 270.000 mal heruntergeladen
Smartphone-Halterung Finn bereits 300.000 mal verkauft (auch in Asien!) 

#3

Marktpotenzial für die Produkte von Bike Citizens bereits enorm; wird in Zukunft weiter wachsen

#4

Bike Citizens-Produkte bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter internationale Fahrradmessen wie die EuroBike



Was macht Bike Citizens?

bike citizens


megatrends


Bike Citizens verbindet diese Urbanisierung mit dem Megatrend der Digitalisierung in einer globalen Online Community und entwickelt Produkte und Dienstleistungen für Menschen, die gerne mit dem Rad in der Stadt unterwegs sind.


bike citiizens


Die Online-Plattform

Am Beginn stand die Fahrrad-Navigation fürs Handy. Egal, ob gemütlich mit den Kindern oder unter Zeitdruck auf dem Weg zu einem Termin, zeigt Bike Citizens mit präzisen Sprachansagen („ in 30m links abbiegen") immer den richtigen & sicheren Weg. Dabei arbeiten Karte und Routenberechnung OFFLINE und sparen dadurch Akkulaufzeit und Roamingkosten.


bike citizens online plattform


Die Handy Halterung FINN

Schnell stellte sich die Frage: wie kommt das Handy eigentlich auf den Lenker? Auch dafür wurde eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt. Finn besteht aus Deutschem Silikon und wird in Österreich gefertigt und passt für jeden Lenker und jedes Handy.


finn handyhallterung


Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Seit der Markteinführung von Finn im Frühling 2013 wurden 300.000 Stück in 42 Länder exportiert - darunter auch Länder wie Japan und sogar Süd-Korea - 15 Großhändler und rund 500 Shops im Direktvertrieb stehen auf der Kundenliste des patentierten Verkaufsschlagers.


bike cities


Während Bike Citizens kostenlos zur Verfügung steht, wird eine Stadt für €5 gekauft. Dabei können Städte ihren Bürgern gesponserte Karten kostenlos zur Verfügung stellen. Aktuell umfasst das Bike Citizens Angebot 283 Städte für ganz Europa, wodurch bereits mehr als 280.000 Downloads aus 42 Ländern verzeichnet werden konnten. 


Woher kommt die Geschäftsidee?

Die Gründer des Unternehmens waren Radkuriere und kennen ihre Städte wie im Schlaf. Der Grundgedanke war, mehr Menschen fürs Rad fahren zu begeistern. 2011 mit einem Budget von 1.500 Euro gestartet, arbeiten nun rund (20 Personen) am Standort Graz. Im Frühjahr 2015 wurde ein Büro in Berlin eröffnet und in Großbritannien wird die Expansion mit zwei Agents vorangetrieben.


bike citizens


Wie geht´s weiter?

Für London werden sich die aktuellen Weiterentwicklungen besonders bezahlt machen: die mit dem Handy aufgezeichneten Wege werden zu Heatmaps verarbeitet und dienen Städten bei der Planung zukünftigen Verkehrswege. 
Im Rahmen des Forschungsprogramms „Space Application in Support of Future Cities" wird die European Space Agency in den kommenden Jahren in viel versprechende, urbane Mobilitäts- und Infrastrukturprojekte investieren. Das Projekt „Space-Technology for Cyclists" untersucht die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Mobilitätsverhalten von Menschen in den Städten. Als technische Grundlage für die Umsetzung des Analyse Tools dient die Bike Citizens Fahrrad-App. Dafür gibt es bereits mehrere Interessenten, darunter auch die Stadt London.


london heatmap


Bike citizens


Crowdinvesting – warum?

Das aktuelles Wachstum ist sehr erfreulich, neben dem Proof of Concept und dem Proof of Market wurde in Europa einiges erreicht. Nach einem Besuch bei der größten US-Fahrradmesse war klar: die Amerikaner lieben Finn und sie lieben Bike Citizens. Mit dem Sprung nach Amerika verdoppelt Bike Citizens sein Marktpotential auf einen Schlag. Gleichzeitig beschleunigt das Investment den Aufbau eines Online-Shops und ermöglicht die Vermarktung weiterer nützlicher und stylischer Produkte fürs Radfahren in der Stadt. 


bike citizens umsatz



Zusammenfassend ergibt sich - durch die Zusammenarbeit mit der European Space Agency, der Verdoppelung der User-Basis und dem Ausbau des Online-Shops - ein riesiges Potenzial, das Bike Citizens gemeinsam mit Ihrem Investment heben will.


bike citizens


Auszeichnungen

awards bike citizens



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.