Ariya Finergy: Erneuerbare Energie-Lösungen


Fundinglevel 246%
Zinsen 6,00%  Mindestlaufzeit 31.12.2025
Crowdfunding beendet
Fundinglimit 300.000 €
Finanzierung erfolgreich!
123.450 Euro investiert
Erfolgreich finanziert!


+++ Das Crowdinvesting wird offiziell und einmalig bis 01.06.2021 verlängert. (19.05.2021) +++

Ariya Finergy entwirft, installiert und betreibt Erneuerbare-Energiesysteme für etablierte Unternehmen im ostafrikanischen Gewerbe- und Industriesektor. Kunden erhalten maßgeschneiderte Lösungen mit den am besten geeigneten Technologien für die optimale Reduktion von Kosten und CO₂. 19 Systeme (Stand April 2021) wurden bereits erfolgreich installiert, deren Gesamtleistung mehr als 3 Mega-Watt betragen. Seit der Gründung konnte der Umsatz jedes Jahr verdoppelt werden. Das Team bestehend aus Rechts- und Finanzexperten sowie hochqualifizierten Ingenieuren, verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Solarbranche. Mit einem starken sowie zuverlässigen Kundenstamm und  einer Pipeline mit 148 Mio. Euro Umsatz bei 150 identifizierten und aktiven Kunden ist Ariya auf dem besten Weg, den Umsatz auch 2021 auf 2,4 Mio. Euro erneut zu verdoppeln. Auf GREEN ROCKET bietet sich der Crowd die Chance auf ein Investment in die Umsetzung fünf aktueller Photovoltaik-Projekte.


Das Crowdinvesting für Ariya Finergy ist eine Kooperation (Co-Funding) mit der Plattform bettervest. Dieses Angebot richtet sich auf GREEN ROCKET ausschließlich an in Österreich steueransässige Anleger*innen.


Warnhinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Investment Cockpit

Vertragspartner
Ariya Emissions UG
Beteiligungsart
Qualifiziertes Nachrangdarlehen
Jährliche Verzinsung
6,00% Fixzinsen p.a. & jährliche Zinsauszahlung
Mindestlaufzeit
31.12.2025
Phase
19 Systeme erfolgreich umgesetzt | 1,2 Mio. Euro Umsatz (2020) | Volle Projekt-Pipeline mit 148 Mio. Euro

On-Board Bonus
Bonus #1
Investment ab 2.500 €
On Board Bonus


Private Online-Besichtigung
der finanzierten Solaranlagen in Kenia

Ein*e Mitarbeiter*in der Ariya Gruppe begleitet Sie zu einem der vier Endkunden. Bei der Online-Führung erhalten die einzigartige Gelegenheit, den Projektinhaber und das von Ihnen mitfinanzierte Projekt „hautnah“ kennenzulernen. 


6 von 15 noch verfügbar

Investoren (147)

neu
top



Early Bird Bonus Ariya


Green Facts

#1

Mit den bereits installierten Projekten hat Ariya schon 2.600 Tonnen CO₂ kompensiert – diese Zahl wird weiter steigen.

#2
Mit jedem neuen System werden 10-15 Arbeitsplätze geschaffen. Über 5.600 Menschen profitieren bereits direkt von den Vorteilen der erneuerbaren Energiesysteme von Ariya. 340 Personen haben so eine Ausbildung erhalten. 
#3
Ariya schafft auch wirtschaftliche Nachhaltigkeit durch die Senkung der Betriebskosten. So konnten Kunden bereits 550.000 Euro einsparen.

Rocket Facts

#1

Profitables Geschäftsmodell: Seit Gründung haben sich die Umsätze jedes Jahr verdoppelt. Auch 2021 soll der Umsatz erneut auf 2,4 Mio. Euro verdoppelt werden.

#2
Das hochmotivierte und qualifizierte Team ist über die Jahre stetig gewachsen, das Unternehmen ist bekannt für seine qualitätsvolle Arbeit und schnelle Reaktionszeit.
#3
Ariya stellt die gesamte Wertschöpfungskette bereit – von der Planung über die Installation bis Finanzierung – und gewährleistet einen qualitativ hochwertigen Bau, eine solide Betriebs- und Wartungsunterstützung und extrem wettbewerbsfähige Preise.


Was macht Ariya? 

Saubere Energie & Stromstabilisierung für etablierte Unternehmen

Neben der Herausforderung hoher Stromkosten sehen sich Unternehmen in Ostafrika vor allem mit einem Mangel an stabiler und zuverlässiger Energie konfrontiert. Im Durchschnitt verlieren Kenianische Unternehmen 10 % ihrer Produktion aufgrund von Stromausfällen und -schwankungen, hinzu kommen die hohen Kosten für den Betrieb von Dieselaggregaten.

Der Bedarf nach Strom, der sauber und billiger, aber auch zuverlässiger und stabiler ist, ist groß.

Lamorna Ariya


Ariya entwirft, installiert und betreibt Erneuerbare-Energiesysteme für etablierte Unternehmen und ist damit derzeit der einzige „One-Stop-Shop“ in Ostafrika, der all diese Bedürfnisse auf einmal erfüllen kann. Denn das Markt-Potenzial für saubere Energie und Stromstabilisierung im ostafrikanischen Gewerbe- und Industriesektor ist mangels ausreichender technischer Kenntnisse und Finanzierung noch weitgehend ungenutzt. 

Dabei verbrauchen Gewerbe und Industrie in Ariyas Zielländern mehr als 70 % der gesamten Stromproduktion. Alleine in Kenia herrscht in diesem Sektor ein Strombedarf von 5.467 GWh pro Jahr.


Lamorna


Bis heute hat Ariya 19 Systeme bei Kunden installiert. Von diesen wurden sechs Solaranlagen erfolgreich über Crowdfundings finanziert. 

Die von Ariya in Betrieb genommenen Systeme sowie der garantierte Qualitäts-Follow-up-Service haben sowohl bestehende, als auch neue Kunden von weiteren Aufträge überzeugt. Damit ist die Nachfrage so groß geworden, dass Ariya sie kaum mehr bedienen kann.


Jenny Fletcher Ariya Finergy

»Unsere harte Arbeit beruht auf dem Verständnis dafür, dass ein Haupthindernis für gesellschaftliches Wachstum der Mangel an Beschäftigungsmöglichkeiten ist. Wir möchten, dass erschwingliche, nachhaltige Energie eine treibende Kraft für verbesserte Lebensbedingungen bis weit in die Zukunft sein wird.«
Jenny Fletcher | Gründerin & CEO Ariya Finergy



Aktuelle Projekte in Umsetzung 

Das Crowdinvesting bei GREEN ROCKET dient der Finanzierung der Installation von PV-Solaranlagen für vier Unternehmen in Kenia. Wie alle Unternehmen, für die Ariya finanzierte Solaranlagen bereitstellt, handelt es sich um robuste Unternehmen mit einer hervorragenden Erfolgsbilanz.

Für eines der weltweit führenden Macadamia-Nuss-Verarbeiter, Kenya Nut, installiert Ariya zwei Anlagen – eine schwimmende Anlage mit 66 kWp sowie eine Aufdachanlage mit 162 kWp. Letztere wurde Anfang März 2021 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Die Tee-Fabrik Mbogo Valley Tea, die von mehr als 12.500 Bauern beliefert wird sowie das Logistik-Unternehmen Airflo erhalten beide je eine Dachanlage mit 403 kWp Leistung. Für Highland Drinks installiert Ariya eine Anlage mit 386 kWp Leistung.


Projekte Ariya





Wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Saubere Energie-Lösungen aus einer Hand

Ariya kümmert sich um die Planung, Installation und Finanzierung konkreter Energie-Lösungen für eine stabile, zuverlässige Stromversorgung. Das innovative Finanzierungsmodell gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten.


Lamorna


Variante 1 – Ariya finanziert die Anlagen im Voraus und errichtet diese vor Ort. Die Kunden kaufen die Anlagen dann über einen bestimmten Zeitraum, meist 2 bis 5 Jahre, ab. Bezahlt wird durch monatliche, feste Raten. Dieses Modell kommt etwa bei Mbogo Valley Tea, Kenya Nut und Airflo zum Einsatz. 

Variante 2 – Zwischen Ariya und dem Kunden wird ein Power-Purchase-Agreement (PPA) vereinbart. Der Kunde bezahlt also für die verwendete Strommenge, die Anlage bleibt dabei im Besitzt von Ariya. Meistens wird ein PPA für einen längeren Zeitraum, z.B.  15 Jahre, abgeschlossen. Dieses Modell kommt bei dem Kunden Highland Drinks Limited zum Einsatz, wobei ein PPA über 15 Jahre abgeschlossen wurde.


Durch den Fokus auf hohe Qualität und guten Service wird Ariya regelmäßig weiterempfohlen – wiederkehrende Kunden werden so zu einer tragenden Säule des Geschäftsmodells.


Sam Ngugi
 »Ariya wurde uns von einem ihrer anderen Kunden empfohlen, die Installation der Systeme verlief reibungslos und seitdem läuft es perfekt.  Wir planen nun, ein zweites System mit Ariya zu installieren.«
Sam Ngugi | General Manager, Real IPM



Wer steht hinter der Geschäftsidee?

Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft einte Jenny Fletcher und Troy Barrie ein entscheidender Wunsch: die Lebensbedingungen in Kenia zu verbessern und Unternehmen durch die Bereitstellung sauberer, erneuerbarer und zuverlässiger Energie dabei zu unterstützen, zu wachsen und nachhaltiger zu werden.

Jenny Fletcher wurde schon in Kenia geboren und obwohl sie viel gereist ist und in anderen Ländern gearbeitet hat, zog es sie immer wieder zurück. Troy Barrie kam vor vier Jahren nach Kenia, nachdem er Karriere im Bereich Batterieentwicklung gemacht hatte. 


Jenny Fletcher und Troy Barrie Ariya

Troy Barrie (li.) und Jenny Fletcher mit Nick Kyele, Betriebsleiter von Penta Flowers mit Sitz in Thika.


Troy Barrie CTO Ariya
»Ich bin sehr stolz auf die Professionalität unseres Teams und die Wirkung, die wir durch die Entwicklung und Installation von Qualitätssystemen erzielen, die wirklich einen Unterschied für die Nachhaltigkeit unserer Kunden und für die Umwelt machen.«
Troy Barrie | Mitbegründer und Chief Technical Officer, Ariya 


Ariya Team


Das hochqualifizierte Team von Ariya mit Sitz in Nairobi besteht aus erfahrenen, erstklassigen Fachleuten aus den Bereichen Geschäftsaufbau, Engineering, Finanzen und Recht, die kumuliert über mehr als 70 Jahre Erfahrung im Energiesektor in Ostafrika verfügen. Das Ingenieurteam hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Solarbranche und mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Batterien und Stromstabilisierungslösungen. Heute arbeiten alle zwölf Mitarbeiter*innen engagiert daran, für Privatpersonen, Unternehmen und den Energiesektor in Kenia und Ostafrika etwas zu bewirken. 



Förderungen & Partner

Im Jahr 2016 wurde Ariyas Geschäftsmodell für eine Finanzierung durch die Powering Agriculture Energy Grand Challenge des BMZ, der United States Agency for International Development, der Botschaft von Schweden, Duke Energy und OPIC ausgewählt. In dem wettbewerbsorientierten Prozess mit mehr als 900 Bewerbern wurde Ariya als eines von 13 Unternehmen ausgewählt.

2020 erhielt Ariya eine Finanzierung von Innovate UK für sein Solar-PV-Energiemanagement-Controller-Projekt. Die firmeneigene Technologie von Ariya gewährleistet eine kosteneffiziente, zuverlässige Integration von Netz, Generator, Batterien und Solarstrom.

Darüber hinaus wurde Ariya 2020 von Innovate UK in Zusammenarbeit mit OXTO ausgewählt, um dringend benötigte Stromstabilisierungslösungen bei Mbogo Valley Tea zu installieren.  Dies wird das derzeit installierte Solar-PV-System ergänzen und verbessern.


Partnerunternehmen

Partnerunternehmen



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.